Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Busbahnhof IGS: Kabel verzögern Fertigstellung
Gifhorn Gifhorn Stadt Busbahnhof IGS: Kabel verzögern Fertigstellung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 07.07.2016
Gifhorn: Die Errichtung des neuen Busbahnhofes der IGS verzögert sich. Quelle: Lea Rebuschat
Anzeige
Gifhorn

„Es gibt Probleme mit den Leitungen der Telekom, die nicht tief genug verlegt worden sind“, erläutert Manfred Linse von der Schulsanierungs GmbH (SchulSa) des Landkreises Gifhorn. „Wir müssen eine Sonderkonstruktion in Angriff nehmen, um zu vermeiden, dass die im Erdreich liegenden Telekom-Leitungen durch das Gewicht der schweren Busse Schaden nehmen“, so Linse. Unter anderem sei vorgesehen, Stahlteile zu verbauen.

Bord- und Kantenseine, die die Einfassung des neuen Busbahnhofes bilden, sind gesetzt. Trotz der nicht vorhersehbaren Probleme seien alle am Bau beteiligten Firmen bemüht, das 500.000-Euro-Projekt zum Start des neuen Schuljahres abzuschließen, so Linse.

Die Breite der Haltepostionen soll jeweils drei Meter betragen, die Abmessungen der Insel betragen 90 Meter mal sieben Meter mit einer Gesamtfläche von 636 Quadratmetern. Nach Abschluss der Bauarbeiten können Fußgänger entlang des Lehmwegs sowohl über die Haltestellen-Insel als auch über den südlich der Busumfahrung angelegten Gehweg in Richtung Pommernring gelangen.

Im Zuge der Baumaßnahme sollen dann auch die Aufstellflächen für Autos an der Kreuzung Lehmweg/Blumenstraße/Pommernring vergrößert werden. Der Gifhorner Stadtentwicklungsausschuss hat dafür bereits grünes Licht gegeben.

ust

Gifhorn. Das Gifhorner Weinfest wird vom Donnerstag bis Samstag, 7. bis 9. Juli gefeiert. „Die Fußgängerzone wird sich drei Tage lang wieder in ein fröhliches Weindorf verwandeln“, kündigt Michaela Lippe von der City-Gemeinschaft (CGG) an.

04.07.2016

Am Freitagnachmittag ereignete sich auf der Kreisstraße 31 zwischen Brackstedt und Warmenau ein tödlicher Verkehrsunfall. Ein 84 Jahre alter Fahrradfahrer war mit einem 25-jährigen Scirocco-Fahrer aus Gifhorn kollidiert. Der Rentner erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen.

04.07.2016

Gifhorn. Hach, was war das wieder schön! Das Gifhorner Schützenfest klang nun gestern mit dem traditionellen „Lustigen Sonntag“ der beiden Korps USK und BSK aus. Dabei wurden auch noch die letzten neuen Würdenträger von Bürgermeister Matthias Nerlich proklamiert: die neue Damenkönigin Erika Janas-Dralle (USK) und der neue Jungschützenkönig Oliver Campe (BSK).

04.07.2016
Anzeige