Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Burg Brome wieder eröffnet
Gifhorn Gifhorn Stadt Burg Brome wieder eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:04 23.09.2014
Wiedereröffnung der Burg: Museumsleiter Dr. Andreas Wallbrecht (rechts) führte gestern geladene Gäste durch die neu gestalteten Räumlichkeiten des Museums für Handwerk und ländliche Selbstversorgung. Photowerk (jr 4) Quelle: Jörg Rohlfs
Anzeige

Museumschef Dr. Andreas Wallbrecht führte Gäste durch die komplett neu gestaltete Ausstellung auf zwei Etagen. Das Glaspodest im Eingangsraum, das den Blick freigibt auf Überreste der ehemaligen Burgbrauerei, bezeichnete er als „Highlight“. Ein weiteres ist ein multimedialer Touchscreen im Kabinett, der bis zu vier Nutzern gleichzeitig die Möglichkeit bietet, tief in die Geschichte der Burg einzutauchen.

Moderne Medien als didaktisches Mittel prägen neben konventionellen Darstellungsformen das neue Konzept des Museums auch in anderen Abteilungen wie der Schmiede. An einer „Hörstation“ kann man Erzählungen von Lehrlingen aus vergangenen Jahrhunderten lauschen. „Wichtig war uns auch, dass es ein Museum zum Anfassen wird“, betonte Wallbrecht. So können in der Tischler-Abteilung verschiedene Hobel probiert werden.

Festgehalten wird im neuen Museum am alten Brauch, dass an den so genannten Aktiv-Sonntagen „echte“ Handwerker in der Burg ihrem Tun nachgehen. „Der Schmied wird seine Esse anheizen und schmieden - und die jetzt schönen weißen Wände verrußen“, schmunzelte Wallbrecht.

In dem bei einem Rundgang durch die Burg letzten Raum findet man nicht nur einen „Zeitstrahl“, der deren Geschichte selbst in Beziehung zu anderen Ereignissen setzt, sondern auch Vitrinen mit „Kuriositäten“, die bei der Sanierung gefunden wurden. Darunter auch Zahnbürsten, die den unterschiedlichen Nutzungen der Burg zuzuordnen sind.

jr

Das gab‘s noch nie in Gifhorn: Am Samstag, 4. Oktober, ist Welttierschutztag, und aus diesem Anlass lädt die katholische St.-Altfrid-Gemeinde zur Tiersegnung auf dem Gelände des Altfrid-Kindergartens ein.

26.09.2014

Der vielfach ausgezeichnete Kabarettist, Comedian, Autor und Moderator Christoph Sieber eröffnet mit seinem aktuellen Programm „Alles ist nie genug!“ am 10. Oktober die 11. Kabarett-Tage „Heiße Kartoffeln“ in der Stadthalle Gifhorn.

23.09.2014

Grußendorf. „Wir freuen uns, dass es doch noch weiter geht“, sagte am Gemeindebürgermeister Volker Arms am Dienstagnachmittag. Der Grund: Der erste Spatenstich im Neubaugebiet Am Walde 2 in Grußendorf.

23.09.2014
Anzeige