Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Buntes Fest: Blick hinter die Kulissen der Kinderklinik

Gifhorn Buntes Fest: Blick hinter die Kulissen der Kinderklinik

Ein buntes Programm samt Blick hinter die Kulissen gab es am Wochenende in Gifhorns Kinder- und Jugendklinik. Ob Tombola, nostalgisches Riesenrad, Intensiv-Pflegeplatz, Clownerie oder der Auftritt von Chören, Volker Schlag oder dem VfL-Maskottchen Wölfi – die Mitarbeiter des Klinikums Gifhorn und des Ökumenischen Förderkreises der Kinderklinik boten den Gästen etliches zum Sehen, Hören, Staunen, Informieren und Genießen.

Voriger Artikel
Feuerwehr übt Ernstfall: Jeder Handgriff muss sitzen
Nächster Artikel
Vox Populi: Stimme des Volkes

Klinik-Clown: Beate Schulz sorgte nicht nur bei den jungen Besuchern für fröhliches Lachen und strahlende Gesichter.

Quelle: Photowerk (cc)

Martin Wrasmann vom Förderkreis und gleichsam Seelsorger in der Kinderklinik, Klinikum-Chef Dieter Kaffke und Dr. Suhail Mutlak, Chefarzt der Kinderklinik, begrüßten die Gäste zum – so Dr. Mutlak – „ersten Kinderfest in neuen Räumen“.

Wrasmann bedankte sich für eine besondere Geste: Andreas Kohrn von der Löns-Apotheke hatte im Vorfeld alte Gefäße verkauft (AZ berichtete) und damit „799,20 Euro eingenommen“. Kohrn stockte diese Summe auf und überreichte während des Festes einen Scheck in Höhe von 1000 Euro an den Förderkreis.

Die Besucher, die sich im Foyer eingefunden hatten, freuten sich unter anderem über die Lieder des Kinderchores der Nicolaikirche. Auch auf der Kinderstation gab es Aktionen: Um den Kleinen die Angst vor dem Krankenhaus zu nehmen, behandelten dort die Kinderärzte Markus Bethke und Hiba Oubari mitgebrachte Puppen und Stofftiere in der „Teddyklinik“. Zwei Kinderkrankenschwestern präsentieren einen Intensivpflegeplatz und Lisa-Maria Wulfes und Melanie Schlothauer von der Gesundheits- und Krankenpflegeschule verkauften im Foyer Lose für die Tombola.

Als Klinik-Clown zog Beate Schulze durch das Krankenhaus. Sie heiterte ebenso wie VfL-Maskottchen Wölfi nicht nur kranke Kinder auf.

Auch im Außenbereich war mit Infoständen, Spielebus, Kletterturm und Riesenrad für viel Unterhaltung gesorgt. Ein rundum gelungenes Fest, ausgerichtet vom Klinikum und dort „von Menschen, die sich kümmern“, wie es Wrasmann zur Begrüßung formuliert hatte.

hik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr