Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Bürgerstiftung: Gesucht werden jetzt Gründungsstifter

Sassenburg Bürgerstiftung: Gesucht werden jetzt Gründungsstifter

Sassenburg. Gemeinsam Gutes in der gesamten Gemeinde tun - diese Idee verfolgen Volker Arms, Eckart Wolff von der Sahl und Ulrich Küster. Gemeindebürgermeister, Ex-Mitarbeiter einer Finanzbehörde und Ex-Chef der Volksbank Wittingen-Klötze streben die Gründung der Bürgerstiftung Sassenburg an. Was dahinter steckt, erläuterte das Trio am Montagabend in Neuhaus.

Voriger Artikel
Politiker sicher: Dritte IGS startet 2014 im Nordkreis
Nächster Artikel
Alarm im Norden: Flächenbrände wüten

Idee vorgestellt: Was hinter der angestrebten Bürgerstiftung Sassenburg steckt, erfuhren interessierte Vertreter aus Politik, Gewerbe und Sozialwesen am Montagabend im Gasthaus Neuhaus.

Quelle: Ron Niebuhr

Gemeindebürgermeister Arms betonte, dass es sich ausdrücklich nicht um die Gründungsversammlung handele. Man wolle zunächst einmal die Idee einschließlich eines ersten Satzungsentwurfs vorstellen. In der Folge werde man Gründungsstifter werben - schon mit 100 Euro ist man dabei. Die Stiftung selbst werde voraussichtlich im Oktober oder November ins Leben zu gerufen, sagte Arms.

Die Bürgerstiftung Sassenburg soll gemeinnützig, selbstbestimmt, wirtschaftlich und politisch unabhängig sein. „Und sie soll auf die Gemeinde ausgerichtet sein“, erklärte Wolff von der Sahl. Über einen Grundstock verfüge die Stiftung nicht, es gehe darum kontinuierlich Kapital aufzubauen, Zustifter seien jederzeit willkommen. Beim Stiftungszweck sollte man langfristig denken: „Wir sollten ihn möglichst breit fassen. Steht er einmal fest, lässt er sich kaum mehr ändern“, sagte Wolff von der Sahl.

Den Vorstand wählt die Stifterversammlung, die Initiatoren wünschen sich möglichst je ein Vorstandsmitglied aus jedem Ortsteil der Gemeinde. Der Gemeindebürgermeister soll geborenes Vorstandsmitglied sein. Den laufenden Haushalt soll die Stiftung aus den Erträgen des Vermögens und aus Spenden bestreiten. „Die Zinsen sind zur Zeit ja ziemlich mickrig“, weiß Küster. Dank der Spenden könne man aber auch ohne großes Vermögen und hohe Zinserträge frühzeitig wohltätig aktiv werden.

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr