Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Bürgermeisterin will jetzt Lösung

Bokel Bürgermeisterin will jetzt Lösung

Ortsschilder werden bei Nacht und Nebel versetzt, jetzt verschwinden sie sogar ganz (AZ berichtete). Die Behörden, der Landkreis Gifhorn und die Straßenbaubehörde Wolfenbüttel, reagieren mit einbetonierten Pfosten und Strafanzeigen. Jetzt will Bürgermeisterin Christiane Fromhagen eine Lösung finden.

Voriger Artikel
Minikreisel: Planungen sind ins Stocken geraten
Nächster Artikel
Wenn die laue Nacht zu laut wird: Nachbarn rufen gleich die Polizei

Schilderstreit Bokel soll Ende finden

Anlass des Hin und Her war die Anordnung des Landkreises, Ortsschilder in Bokel weiter in den Ort zu versetzen. Die Bokeler sehen dadurch eine höhere Gefährdung durch die Autofahrer.
Jürgen Bartels, Gemeinderatsmitglied aus Bokel, hält die Anordnung des Landkreises für „überflüssig und für eine Gefährdung vor allem der Kinder“. Er könne das Verhalten der Bokeler, die Widerstand leisten, durchaus verstehen, macht aber auch klar, dass er die Aktionen der Bürger nicht akzeptieren könne. Sachbeschädigung und Diebstahl seien der falsche Weg.
Bürgermeisterin Fromhagen setzt jetzt auf eine Zusammenarbeit der Gemeinde mit den Behörden, um eine Lösung im Schilderstreit, der nach Angaben von Bernd Mühlnickel von der Landesbehörde für Straßenbau bereits 5000 Euro gekostet hat, zu finden. „Der jetzige Zustand hilft keiner Seite“, erklärt sie.

ba

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt "Kreis Gifhorn" für Sie zusammengefasst. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Anläßlich der Sicherheitswochen: Was macht Ihnen am meisten Sorgen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr