Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Bürgermeister-Wahl 2014:Metzlaff ist der einzige Kandidat

Isenbüttel Bürgermeister-Wahl 2014:Metzlaff ist der einzige Kandidat

Isenbüttel. Die Wahl ihres neuen Bürgermeisters am 25. Mai 2014 dürfte den Einwohnern der Samtgemeinde Isenbüttel nicht schwer fallen - denn aller Voraussicht nach wird‘s bloß einen Kandidaten geben: Amtsinhaber Hans-Friedrich Metzlaff (64). Sowohl CDU als auch SPD wollen den parteilosen Politiker unterstützen - die beiden größten Fraktionen verzichten auf einen eigenen Kandidaten. Und Grüne und UWG haben schlichtweg keinen.

Voriger Artikel
Stadthalle: Faszinierendes Theater
Nächster Artikel
200 Ballett-Eleven zeigen zuckersüße Show voller Spannung

„Hier bin ich - und hier will ich bleiben“: Amtsinhaber Hans-Friedrich Metzlaff wird aller Voraussicht nach der einzige Kandidat bei der Wahl des Isenbütteler Samtgemeindebürgermeisters sein.

Quelle: Photowerk (cc) / Montage: arni

„Das ist ein enormer Vertrauensbeweis der Parteien“, freut sich Metzlaff, der schon seit Gründung der Samtgemeinde im Isenbütteler Rathaus arbeitet: von 1974 bis 1978 als Leiter des Ordnungs- und Sozialamtes, von 1978 bis 2006 als Kämmerer und seitdem als Bürgermeister.

Bei seiner ersten Wahl wurde Metzlaff nur von der CDU unterstützt und setzte sich gegen seine Mitbewerber durch - wieso die anderen Parteien diesmal auf eigene Kandidaten verzichten, erklärt er sich so: „Ich bin nicht nur als Parteiloser angetreten, ich wollte immer ein Bürgermeister für alle sein - und das habe ich in den sieben Jahren hoffentlich unter Beweis gestellt.“ Selten unterlag er mit seinen Ideen dem Votum des Rates, oft gab er die Richtung der Isenbütteler Politik vor - und das bei wechselnden Mehrheiten: „Ohne Parteibuch ist‘s deutlich leichter, eine breite Mehrheit zu finden.“

Ohne Mitbewerber will Metzlaff auf großes Wahlkampfgetöse verzichten - seine politischen Ziele für die Zukunft decken sich mit denen der Vergangenheit: „Ich möchte die Samtgemeinde auf finanziell gesundem Kurs halten und das Hauptaugenmerk weiterhin auf gute Angebote für Familien und Kinder legen.“

Ob eine Wahl mit nur einem Kandidaten für die Wähler nicht enorm langweilig werden könnte, tut Metzlaff mit einem Lächeln ab: „Es gibt ja auch noch die Landratswahl und Europawahl am selben Tag.“

til

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr