Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Bürgerinitiative macht gegen Egger-Erweiterung mobil
Gifhorn Gifhorn Stadt Bürgerinitiative macht gegen Egger-Erweiterung mobil
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 10.03.2017
Protest gegen die Expansion von Egger: Eine Bürgerinitiative macht gegen die Erweiterungspläne des Schichtstoffherstellers mobil. Quelle: Foto: Sebastian Preuß
Anzeige
Gifhorn

Für fast sechs Millionen Euro will Egger ein vollautomatisches Hochregallager - 40 Meter lang und 25 Meter breit - bauen lassen. „Auch ein Parkplatz für mehr als 140 Autos ist Bestandteil der Erweiterung“, so Bartoschewitz.

Geruchsbelästigung durch thermische Nachverbrennung, ein bis zu 20-prozentiger Anstieg der Lärmbelästigung, die Zerstörung der schützenswerten eiszeitlichen Düne Brenneckes Berg sowie die Belastung des Bodengrundwassers: Die BI will das nicht hinnehmen „Die Gutachten spiegeln lediglich die Interessen der Firma Egger wider“, sagt Bartoschewitz.

„Wertvolle Flora und Fauna werden vernichtet - ein Waldgebiet wird zum Industriegebiet“, ergänzt Manfred Michel von der BUND-Kreisgruppe. Ausgleichsflächen, die für das Projekt bei Wilsche geschaffen werden sollen, würden ein dort bestehendes Biotop gefährden. Die BI hat inzwischen Dienstaufsichtsbeschwerde gegen das städtische Bauordnungsamt und das Kreis-Umweltamt gestellt.

Am 14. März, 16 Uhr, berät Gifhorns Politik im Rathaus über das Projekt.

ust

Schwerer Unfall bei Gamsen am Freitagmittag: Die Fahrerin eines Seat Ibiza missachtete die Vorfahrt eines Taxis. Dessen Fahrer musste mit dem Rettungshubschrauber ins Wolfsburger Klinikum gebracht werden. Der Unfall ereignete sich an der Kreuzung Bruno-Kuhn-Straße/Neubokeler Straße.

10.03.2017

Einen Luxus-Wohnwagen im Wert von 35.000 Euro entwendeten bislang unbekannte Täter in der Nacht zum Donnerstag vom Betriebshof eines Autohauses an der Adam-Riese-Straße in Gifhorn.

10.03.2017
Gifhorn Stadt Helios-Klinikum Gifhorn: Stelle wieder besetzt - Anja Barth ist neue Klinikseelsorgerin

Das Helios-Klinikum Gifhorn hat eine neue Klinikseelsorgerin: Anja Barth, bislang Diakonin in der Jugendkirche Gifhorn, hat die Nachfolge von Christel Gades (Ruhestand) angetreten.

10.03.2017
Anzeige