Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Bürgerinitiative bekommt Gutachten zum A-39-Ausbau

Boldecker Land Bürgerinitiative bekommt Gutachten zum A-39-Ausbau

Boldecker Land. Das monatelange Hickhack ist beendet: Die Bürgerinitiative Natürlich Boldecker Land bekommt das Gutachten zu den Chancen und Risiken des A-39-Baus im Boldecker Land. Der Samtgemeinderat fällte am Dienstagabend einen einstimmigen Beschluss - allerdings mit einer kleinen Einschränkung.

Voriger Artikel
Kellerbrand: Feuerwehr rettet Mutter mit Kind
Nächster Artikel
Hoher Schaden, kleine Beute: Einbrüche in Schule und Vereinsheime

Beschluss: Die BI Natürlich Boldecker Land bekommt das Gutachten zu den Chancen und Risiken des A-39-Baus im Boldecker Land.

2009 hatte die Samtgemeinde das Strategie- und Positionspapier in Auftrag gegeben. Öffentlich diskutiert wurde es aber nie, so der Vorwurf der Bürgerinitiative. Deshalb forderte sie seit dem Sommer die Herausgabe - und stellte im Oktober einen entsprechenden Antrag (AZ berichtete). Dem wurde jetzt stattgegeben.

Die Bürgerinitiative bekommt das 16 Seiten umfassende Papier in elektronischer Form, darf es im Internet aber nicht weiter veröffentlichen. Zudem wird das Gutachten in der nächsten Ausgabe des Mitteilungsblatts veröffentlicht. „Das werten wir als kleinen Erfolg“, kommentierte die BI.

Das Gutachten sieht sowohl Chancen als auch Risiken für das Boldecker Land.

Chancen: Laut Gutachten kann das Boldecker Land durch die A 39 im wachsenden Wettbewerb um einkommensstarke Wohnbevölkerung weiter punkten. Zudem wachsen durch die verbesserte Verkehrsanbindung in Richtung Norden die Ansiedlungschancen für VW-Zulieferbetriebe. Und das Potenzial für die innerörtliche Entwicklung wird steigen.

Risiken: Der Bau der A 39 bedeutet laut Gutachten den Abschied von der ländlich-dörflichen Idylle. Zudem sinkt der Freizeit- und Erholungswert, weil die A 39 vielerorts eine unüberwindbare Barriere darstellen und die Lärmbelästigung steigen wird. Die Immobilienwerte in der Samtgemeinde werden sinken.

alb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr