Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Bürger kämpfen auch für Erhalt der Grasseler Straße
Gifhorn Gifhorn Stadt Bürger kämpfen auch für Erhalt der Grasseler Straße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:50 26.07.2010
Kampf gegen den Flughafenausbau: 84 Teilnehmer zeigten gestern bei der 200. Demonstration in Waggum Flagge für ihr Ziel. Quelle: Chris Niebuhr
Anzeige

Tagtäglich seit 200 Tagen ziehen die Bürger los, um ein Zeichen zu setzen gegen den Flughafenausbau. Ralf Beyer, Sprecher der Bürgerinitiative Waggum, sagte: „Es sind bereits 28 Hektar Wald gefällt worden, weitere 30 Hektar sind bedroht. Wir wollen mit unseren Demonstrationen die Verantwortlichen zum Nachdenken bringen.“ Hinzu komme der Erhalt der Grasseler Straße. „Die Menschen sollen keine Umwege fahren müssen“, forderte Beyer.
Peter Rosenbaum, Ratsherr der Bürgerinitiative Braunschweig, nannte neben dem Naturschutz einen weiteren Grund für den Stopp des Flughafenausbaus: „Allein die Stadt Braunschweig muss einen Defizitbetrag von einer Million Euro dafür zahlen“, sagte er. Rosenbaum erwartet, dass das Thema Flughafen eine entscheidende Rolle bei den Kommunalwahlen spielen wird. Betroffen seien zehn bis zwölf Ortschaften, die Menschen dort müssten sonst wegziehen.
Rosenbaum lobte zudem das Engagement in Waggum bei den täglichen Demonstrationen. Allein gestern zogen 84 Bürger los.

cn

Darauf haben Autofahrer in Gifhorn zwei Wochen lang gewartet: Morgen früh wird der neue Kreisel auf der Konrad-Adenauer-Straße für den Verkehr freigegeben – allerdings mit Einschränkungen.

26.07.2010

Eine Menge Spaß hatten die fast 70 Kinder, die zur Abschlussaktion des einwöchigen Fußballcamps der Gifhorner Wohnungsbau-Genossenschaft (AZ berichtete) gekommen waren. Und zu gewinnen gab es auch noch etwas. Ein tatkräftiges Team von GWG, Stadt Gifhorn, MTV und SV sorgten dafür, dass auch die vierte Auflage des Camps ein Erfolg wurden.

26.07.2010

Die Polizei in Hannover hat nach eigener Aussage drei Männer (21, 20 und 20 Jahre), die offenbar in Tierbedarfshandlungen (unter anderem auch in Gifhorn), Einzelhandelsgeschäfte und ein Schnellrestaurant eingebrochen sind, dingfest gemacht. Der 21-Jährige sitzt in Untersuchungshaft.

26.07.2010
Anzeige