Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Bücher in der Telefonzelle
Gifhorn Gifhorn Stadt Bücher in der Telefonzelle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 23.08.2012
Pfiffige Idee: Anke Knieling (l.) und Corina Engelke-Drewitz vor der Telefonzelle. Quelle: Rolf-Peter Zur
Anzeige

Mit einer pfiffigen Idee überrascht Physiotherapeutin Anke Knieling derzeit ihre Patienten. Denn am Rande des Parkplatzes vor ihrer Praxis an der Schmiedestraße in Ahnebeck zieht eine seit Jahren aus dem Verkehr gezogene gelbe Telefonzelle die Blicke auf sich. Und darin hat Knieling eine Tauschbörse für Bücher eingerichtet.

„Die Idee ist eigentlich nicht neu. Ich habe im Frühjahr im NDR Fernsehen einen Bericht darüber gesehen“, erzählt Anke Knieling, die sich selbst als begeisterte Leseratte bezeichnet. Und wie bei so vielen Bücherfreunden türmen sich auch im Hause Knieling die seit Jahren angesammelten Bücher und verstauben. „Wir sind keine großen Flohmarktfans und so reifte die Idee für die Tauschbörse“, berichtet Knieling. Mit Hilfe der Telefonzelle konnte der Bücherturm etwas abgebaut werden. Das Konzept der Tauschbörse: Die Bücher können kostenlos ausgeliehen oder gegen andere getauscht werden.

Bis sie die Idee umsetzen konnte, musste die Ahnebeckerin lange Zeit recherchieren. Eine alte Telefonzelle aufzutreiben, war gar nicht so einfach. „Selbst eine Anfrage bei der Post hat nichts gebracht“, erinnert sich Anke Knieling. Erst der Hinweis ihrer Kinder „Im „Internet gibt es alles“ war von Erfolg gekrönt.

„Für Vielleser ist der Kauf von Büchern durchaus kostenintensiv. Das kann sich nicht jeder leisten“, lobt Corina Engelke-Drewitz die Idee von der Büchertauschbörse in der Telefonzelle. Ebenso wie Knieling hofft Engelke-Drewitz, dass das Angebot rege angenommen wird.

Anzeige