Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Brunch am Sonntag

Kochen mit Marillo Brunch am Sonntag

Jede Woche stellt AZ-Journalistin Marie-Louise Fischer ("Marillo") an dieser Stelle neue Rezepte vor. Diesmal dreht sich alles um Brunch.

Voriger Artikel
Audi-Fahrer rastet aus: Polizisten angegriffen
Nächster Artikel
Mähdrescher gerät in Brand



Brunch am Sonntag

Auf der Terrasse

Sind Sie auch nicht in die Ferne gestartet und machen Urlaub zu Hause? Dann kommt eine Einladung zum Brunch auf der sommerlichen Terrasse doch gerade recht. Brunchen wird immer beliebter. Das ist diese Kombination von Breakfast (Frühstück) und Lunch (Mittagessen) und die ideale Gelegenheit, süße und pikante Rezepte zu kombinieren. Vom Hörnchen mit selbstgemachter Konfitüre über Suppe bis zum Dessert ist dabei alles möglich. Es lässt sich alles gut vorbereiten, und man hat Zeit für die Freunde.

Ihre Marillo



Leckere Quark-Hörnchen

Zutaten für 16 Stück: Backpapier. Hefeteig: 125 ml Milch, 50 g Butter, 500 g Dinkelmehl Type 630, 1 Pck. Trockenbackhefe, 50 g Zucker, 1/2 gestr. Tl Salz, 1 Pck. Finesse geriebene Zitronenschale, 1 Eiweiß, 250 g Speisequark (Magerstufe). Zum Bestreichen: 1 Eigelb, 2 El Milch.

So wird‘s gemacht: Milch erwärmen, Fett darin zerlassen. Mehl mit Hefe vermischen. Übrige Zutaten hinzufügen und alles mit einem Mixer (Knethaken) kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe in etwa 5 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Teig zugedeckt an einem warmen Ort so lange gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat. Backofen auf etwa 180 Grad C vorheizen.

Teig halbieren und jede Hälfte auf leicht bemehlter Arbeitsfläche zu einer runden Platte (35 cm) ausrollen. Teigplatte vierteln und jedes Viertel in zwei „Tortenstücke“ schneiden. Jedes Teigstück von der breiten Seite her zu einem Hörnchen aufrollen, auf das Blech legen und nochmals 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Eigelb mit Milch verquirlen und Hörnchen damit bestreichen, dann zirka 18 Minuten backen.


Schoko-Kirsch-Tiramisu

Als krönenden Abschluss sollte man immer ein Dessert servieren. Wenn es schnell gehen soll, ist ein Obstsalat richtig. Zum Auftakt ist im Sommer eine kalte Suppe angebracht.

Zutaten für etwa acht Personen: 200 g Amarettini (italienisches Mandelgebäck), 1 Beutel Kirsch-Grütze (500 g), 200 g kalte Schlagsahne, 1 Pck. Sahnesteif, 1 Pck. Vanillin-Zucker, 500 g Speisequark (20 % Fett i.Tr.), 3 El Milch, 60 g Puderzucker, 20 g Kakao. Zum Verzieren: Dessertschmuck, Streuselmix Schoko.

So wird‘s gemacht: Amarettini in einen Gefrierbeutel geben, gut verschließen und grob zerkleinern. Die Keksbrösel in einer flachen, rechteckigen Auflaufform (etwa 30 x 20 cm) verteilen.
Kirsch-Grütze gut durchrühren und gleichmäßig darauf verteilen. Schlagsahne mit Sahnesteif und Vanillin-Zucker steif schlagen.
Quark mit Milch verrühren. Puderzucker sieben, mit Kakao mischen und unter den Quark rühren. Sahne unterheben und die Creme gleichmäßig auf die Kirsch-Grütze streichen. Tiramisu 3 bis 4 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.

Vor dem Servieren Streuselmix aufstreuen.


Glasnudel-Rohkost-Salat

Zutaten für vier Personen: 4 El Sesamsamen (geschält), 20 g Ingwerwurzel, 200 ml Grapefruitsaft, 3 bis 4 El dunkles Sesamöl, Salz, 1 Mango (etwa 300 g), 2 rote Paprikaschoten (etwa 200 g), 4 Möhren (etwa 400 g), 200 g Glasnudeln, einige Stängel Koriander oder Minze.

So wird‘s gemacht: Sesam ohne Fett unter Rühren rösten und auf einen Teller geben. Ingwer schälen und fein würfeln. Grapefruitsaft mit Ingwerwürfel verrühren. Sesamöl unterschlagen, mit Salz würzen.
Mango halbieren, schälen und in feine Streifen schneiden. Paprikaschoten entstielen, entkernen und die weißen Scheidewände entfernen. Schotenhälften abspülen, abtropfen lassen und in feine Streifen schneiden.
Möhren putzen, schälen, abspülen, abtropfen lassen und in feine Streifen hobeln oder raspeln. Mango-, Paprika- und Möhrenstreifen oder -raspel zu der Vinaigrette in die Schüssel geben und untermischen.

Die Glasnudeln nach Packungsanleitung zubereiten, dann in ein Sieb geben, mit kaltem Wasser abspülen, abtropfen lassen und mit einer Küchenschere in mundgerechte Stücke schneiden.
Die Glasnudeln unter den Salat mischen.

Koriander oder Minze abspülen und trocken tupfen. Die Blättchen von den Stängeln zupfen. Blättchen in Streifen schneiden. Glasnudel-Rohkost mit dem gerösteten Sesam und den Kräuterstreifen bestreuen und servieren.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Köstlichkeiten vom Grill und internationale Biersorten locken vom 20. bis 22. Oktober in die Gifhorner Fußgängerzone mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Die Sanierung des Bahnübergangs bei Ausbüttel hat begonnen. Sind Sie von den Arbeiten auf der B4 betroffen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr