Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Brücken-Bauarbeiten ruhen

Gifhorn Brücken-Bauarbeiten ruhen

Seit fast drei Wochen stehen die Bauarbeiten an der B-4-Brücke über der Celler Straße still. Unklar ist, wann und wie es weiter geht. Um den Zeitplan mit Fertigstellung zu Weihnachten einhalten zu können, müssten die Arbeiter der insolventen Baufirma jetzt wieder anrücken.

Voriger Artikel
Das große Halali als Höhepunkt
Nächster Artikel
Wird TV-Serie Thema der Stadtwette?

Die Arbeiten ruhen: Wann es an der B-4-Brücke weiter geht, ist unklar.

Quelle: Photowerk (cc)

Ein Insider erläutert im AZ-Gespräch, wie es weiter gehen kann und welche Verzögerungen möglich sind.

„Es laufen noch Gespräche, die müssen abgewartet werden“, sagt Michael Peuke von der Straßenbaubehörde, die im Kontakt mit dem Insolvenzverwalter ist. Näher wollte er darauf nicht eingehen.

Im schlimmsten Fall, wenn die Baufirma abgewickelt würde, müsste der Brückenbau neu ausgeschrieben werden - europaweit, sagt ein Insider. Frühestens zum Jahresende, wenn die erste Hälfte der Doppelbrücke eigentlich fertig sein sollte, wäre dann ein neuer Auftragnehmer gefunden.

Doch so weit müsse es nicht kommen, so der Fachmann. „Der Insolvenzverwalter muss jetzt versuchen, mit der Mannschaft und den Aufträgen, die da sind, die Firma abzuwickeln.“ Über einige Monate würde bei diesem Verfahren Lohn aus der Insolvenzkasse bezahlt. Gleichzeitig müssten sich Auftraggeber der Firma und deren Schuldner - zum Beispiel Baustofflieferanten - auf Weiterzahlungen einigen.

Im Falle einer solchen „positiven Abwicklung“ wäre auch die Landesbehörde mit im Boot - deren Baustelle allerdings nur eine von vielen still liegenden Betam-Baustellen in ganz Deutschland ist. Einschätzung des Experten: „Nur die erste Brücke wird von dieser Firma noch weiter gebaut.“

 rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr