Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Brücke soll nächste Woche stehen

Druffelbeck Brücke soll nächste Woche stehen

Druffelbeck. Bald ist Druffelbeck wieder problemlos erreichbar: Zurzeit wird die neue Brücke über die Vollbütteler Riede gebaut, und Bürgermeister Ulf Kehlert ist frohen Mutes, dass sie Anfang übernächster Woche wieder passiert werden kann.

Voriger Artikel
Schlange stehen: Media-Markt eröffnet
Nächster Artikel
Start für Sanierung der Straßen

Die Arbeiten laufen auf Hochtouren: Ende nächster Woche soll der Brückenneubau in Druffelbeck fertig sein.

Quelle: Christina Rudert

Für Mitte Oktober war der Bau angekündigt, nun hat sich alles noch mal um drei Wochen verzögert. „Die Betonfertigteile waren nicht schneller fertig, weil die Firma zu viel zu tun hat“, verweist Kehlert auf einen Engpass wegen voller Auftragsbücher.

Am Montag begannen die Vorarbeiten, gestern wurden die Betonfertigteile eingebaut. „Kann sein, dass anschließend noch einige Feinarbeiten erledigt werden müssen, aber ich gehe davon aus, dass die Brücke nächste Woche fertig wird“, sagt Kehlert. Vor Ort berichten die Arbeiter, dass sie kurzfristig noch einen Bypass für die Riede bauen mussten: Mit den drei Pumpen war der Bereich nicht trocken zu halten, in dem gebaut wird. Das Bachwasser rauscht jetzt durch ein Rohr an der Baustelle vorbei. Verzögerungen habe das aber nicht verursacht.

Die Brücke über die Vollbütteler Riede war nach dem Hochwasser Anfang Juni eingestürzt. Erst gab es ein paar Risse, dann sackte innerhalb von 24 Stunden die Fahrbahn komplett ab, Fahrzeuge durften sie anschließend nicht mehr überqueren. Nur Fußgänger, Radfahrer und Reiter kamen noch auf der Abkürzung von Vollbüttel nach Ribbesbüttel und umgekehrt. Druffelbecks Bewohner mussten von Gifhorn kommend den Umweg über Vollbüttel in Kauf nehmen.

tru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr