Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Brome nach der Explosion: Ermittler kommen voran
Gifhorn Gifhorn Stadt Brome nach der Explosion: Ermittler kommen voran
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:56 27.07.2010
Wohnhausexplosion in Brome: Ein Gasleck mitten im Haus wird die Ursache gewesen sein, die Polizei ermittelt weiter.
Anzeige

Bis in die Nacht zum Dienstag haben die Ermittler der Kripo mit einem Spezialisten für Flüssiggastanks aus Dortmund am Unglücksort Spuren gesichert. Nach ersten Erkenntnissen steht fest: „Der Außentank war in Ordnung“, sagt Polizeisprecher Thomas Reuter. „Es gibt auch keine Anhaltspunkte für eine Vorsatztat.“
Demnach muss das Gas an Leitung oder Heizung ausgetreten sein. Als Explosionsort hat sich ein Raum in der Mitte des Erdgeschosses herausgestellt, in dem die Therme untergebracht war.
„Der Raum hatte keine Fenster.“ Dort konnte sich das Propangas – dreimal explosiver als Erdgas – offenbar so stark konzentrieren, dass das Haus durch große Wucht zerrissen wurde und kein Stein auf dem anderen blieb. Der getötete Bewohner (79) flog zehn Meter weit auf ein Grundstück auf der anderen Seite der Röntgenstraße. Reuter: „Er war sofort tot.“
Der 79-Jährige muss nach Einschätzung der Ermittler im Erdgeschoss gewesen sein. Frau (41) und Tochter (13) waren im Obergeschoss. Das wird ihnen das Leben gerettet haben: „Die Druckwelle war nach unten und zur Seite gerichtet“, erklärt Reuter. Die Zwischendecke habe sie abgehalten, so dass die Überlebenden im Bett liegend etwa zwei Meter nach unten fielen. „Und auf sie ist dann nur noch wenig eingestürzt.“

rtm

Akrobatik, Jonglage und Clownerie: Die Zirkusvorführung in der kleinen Turnhalle in Isenbüttel bot alles, was eine ansprechende Show braucht. Coach Roger Koch hatte die Ferienspaßkinder aus der Samtgemeinde vier Tage lang darauf vorbereitet. Eltern, Großeltern und Geschwister der Nachwuchskünstler waren begeistert.

27.07.2010

Die Konstellation ein Jahr vor der nächsten Kommunalwahl war eine andere als bei der Wahl vor vier Jahren: Gestern Abend unterstützte die dreiköpfige SPD im Barwedeler Gemeinderat die Wahl des Unabhängigen Siegfried Schink zum Bürgermeister von Barwedel.

27.07.2010

Das Oldtimer-Leistungspflügen und Schleppertreffen der Historischen Landmaschinenfreunde Barwedel findet am Sonntag, 22. August, für alle Traktorbegeisterten, für Jung und Alt ab 10 Uhr an der B 248 kurz hinter Barwedel in Richtung Ehra statt.

27.07.2010
Anzeige