Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Brome nach der Explosion: Ermittler kommen voran

Brome Brome nach der Explosion: Ermittler kommen voran

Die genaue Ursache für die Gasexplosion eines Hauses in Brome mit einem Todesopfer und Millionenschaden ist noch unklar, die Polizei kommt aber voran. Zudem hat sie schon mit den Überlebenden gesprochen, die das Unglück wie durch ein Wunder mit nur wenig ernsthaften Blessuren überstanden haben.

Voriger Artikel
Große Kunst im Zirkus Pipirelli
Nächster Artikel
Freie Fahrt am neuen Kreisel: Vorerst aber nur mit Tempo 30

Wohnhausexplosion in Brome: Ein Gasleck mitten im Haus wird die Ursache gewesen sein, die Polizei ermittelt weiter.

Bis in die Nacht zum Dienstag haben die Ermittler der Kripo mit einem Spezialisten für Flüssiggastanks aus Dortmund am Unglücksort Spuren gesichert. Nach ersten Erkenntnissen steht fest: „Der Außentank war in Ordnung“, sagt Polizeisprecher Thomas Reuter. „Es gibt auch keine Anhaltspunkte für eine Vorsatztat.“
Demnach muss das Gas an Leitung oder Heizung ausgetreten sein. Als Explosionsort hat sich ein Raum in der Mitte des Erdgeschosses herausgestellt, in dem die Therme untergebracht war.
„Der Raum hatte keine Fenster.“ Dort konnte sich das Propangas – dreimal explosiver als Erdgas – offenbar so stark konzentrieren, dass das Haus durch große Wucht zerrissen wurde und kein Stein auf dem anderen blieb. Der getötete Bewohner (79) flog zehn Meter weit auf ein Grundstück auf der anderen Seite der Röntgenstraße. Reuter: „Er war sofort tot.“
Der 79-Jährige muss nach Einschätzung der Ermittler im Erdgeschoss gewesen sein. Frau (41) und Tochter (13) waren im Obergeschoss. Das wird ihnen das Leben gerettet haben: „Die Druckwelle war nach unten und zur Seite gerichtet“, erklärt Reuter. Die Zwischendecke habe sie abgehalten, so dass die Überlebenden im Bett liegend etwa zwei Meter nach unten fielen. „Und auf sie ist dann nur noch wenig eingestürzt.“

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt "Kreis Gifhorn" für Sie zusammengefasst. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Die Jamaika-Verhandlungen sind gescheitert. Wie soll es nun weitergehen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr