Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Briefkasten bleibt leer
Gifhorn Gifhorn Stadt Briefkasten bleibt leer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 05.09.2014
Ärger mit der Post: Das Unternehmen räumt in Teilen Gifhorns Zustellprobleme ein. Quelle: Photowerk (sp)
Anzeige

Die unregelmäßige Zustellung ist Kaiser schon länger ein Dorn im Auge. Nicht zum ersten Mal hat er zum Telefon gegriffen, um seinem Ärger Luft zu machen. Lediglich am 25. August und 27. August habe der Briefträger in der Lauenburger Straße Post zugestellt.

„Zwei Tage passierte nichts - am 30. August hatte ich plötzlich einen Riesen-Stapel im Briefkasten - darunter auch die fehlenden Ausgaben der abonnierten Tageszeitung aus dem Rheinland“, berichtet er.

Nach einem Selbstversuch sieht Kaiser den schlechten Service bestätigt: Eine Postkarte, die er am Samstag in einen Briefkasten der Hauptpost eingeworfen hat, trudelte bis gestern nicht ein. Eine Beschwerde über den Zustell-Service abzusetzen, sei ebenfalls nicht einfach, weiß der Gifhorner. Eine Nummer der Post sei im Telefonbuch nämlich nicht zu finden - Kaiser entdeckte sie schließlich auf einem Briefkasten.

Martin Grundler, Sprecher der Post, räumt „vereinzelte Abbrüche“ bei der Zustellung ein. Grund: Die maximale Arbeitszeitgrenze von zehn Stunden sei überschritten gewesen. Zudem sei es in der zurückliegenden Woche zu Verzögerungen durch Zustellerausfälle gekommen. Auch die Sendungsmengen würden wieder zunehmen. Jetzt laufe alles wieder normal.

ust

Isenbüttel. In Gifhorn wird die B4 gesperrt, durch Isenbüttel schiebt sich eine Blechlawine. Vermutlich ab Ende September ist das Alltag - wohl für anderthalb Jahre! Ab dann soll nämlich die B4-Brücke bei Gifhorn abgerissen und neu gebaut werden. Die Isenbütteler Grünen suchen mit Bürgern nach Lösungen.

05.09.2014

Betzhorn. Kräftig gefeiert wurde in Betzhorn das Heideblütenfest. Drei Tage lang ging es im Festzelt hoch her, die Dorfjugend hatte wieder einmal ein tolles Fest organisiert.

02.09.2014

Wedesbüttel. Zum Jubiläum der Feuerwehr bringen Karl-Heinz und Holger Holtze die alte Tragkraftspritze wieder in Schuss. Die Pumpe war bei der Feuerwehr Wedesbüttel-Wedelheine von 1949 bis 1964 im Einsatz, bevor eine neue angeschafft wurde. Die alte Pumpe mit dem 27 PS starken Breuer-Zweitaktmotor wäre beinahe dem Rost zum Opfer gefallen.

05.09.2014
Anzeige