Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Briefe erst auf Nachfrage ausgehändigt
Gifhorn Gifhorn Stadt Briefe erst auf Nachfrage ausgehändigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 04.05.2018
Briefstapel: Eine Post-Mitarbeiterin soll einen Stapel Briefe erst auf Nachfrage zugestellt haben. Quelle: Oliver Berg
Gamsen

Am Nachmittag des 26. April gegen 16 Uhr wurde Rosner von einer Postzustellerin ein Paket geliefert. „Da ich auch einen Brief erwartet habe, hakte ich noch einmal nach“, so der 42-Jährige. „Der Brief müsste doch schon lange da sein“, teilte er verwundert der Zustellerin mit.

Erst daraufhin habe sie noch einmal in ihrem Fahrzeug nachgesehen – und tatsächlich den Brief gefunden. „Am Ende entdeckte die Frau sogar fünf an mich adressierte Briefe“, so Rosner. „Wann wollten Sie mir diese Briefe denn aushändigen?“, lautete die Frage des Gamseners an die Postmitarbeiterin. „Vielleicht morgen – Sie wissen ja, was ich verdiene“, habe die Frau ihm entgegnet und sich über ihre schlechte Bezahlung beschwert.

„So kann es nicht laufen“, ist Rosner sauer. Er habe der Frau dann gesagt, dass sie sich mit dieser Einstellung vielleicht einen anderen Beruf aussuchen müsse. „Daraufhin ist sie fluchend in ihr Auto gestiegen und davon gefahren“, berichtet der Gamsener.

Jens-Uwe Hogardt, Sprecher der Post, bedauert den Vorfall – weist jedoch darauf hin, „dass die Kommunikation offenbar nicht gepasst hat“. „Der Mann ist forsch auf die Zustellerin zugegangen, da hat sich die Situation hochgeschaukelt“, so Hogart. Die Frau, die aus einem anderen Bundesland komme, sei vom Auftreten des Kunden überrascht gewesen. „Da hat sie eine patzige Antwort gegeben“, so der Postsprecher. Unabhängig davon hätte sie die Briefe – „so oder so“ – an den Gamsener zugestellt.

Von Uwe Stadtlich

„Hier scheint die Sonne“, lachte Andrea Kyszkiewicz und zeigte auf die aufgemalte Sonne in ihrem Gesicht. Die Chefin des Landcafés in Neubokel freute sich über die gute Stimmung beim 19. Hoffest am 1. Mai, auch wenn die Temperaturen eher an einen Weihnachtsmarkt erinnerten.

01.05.2018

Es ist guter Brauch, auf den Dörfern im Landkreis gemeinsam den Wonnemonat Mai zu begrüßen – im Regelfall mit einem Maibaum. Die AZ ging auf Rundreise zu einigen Maibäumen.

01.05.2018

Geballtes lateinamerikanisches Temperament brachte am Montagabend den vollen Saal des Kultbahnhofs zum Kochen: Die spanisch-mexikanische Sängerin Patricia Vonne aus San Antonio gab gemeinsam mit ihrer Band ein heißes Konzert der Extra-Klasse.

01.05.2018