Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Braunschweiger Straße bekommt neues Gesicht

Gifhorn Braunschweiger Straße bekommt neues Gesicht

Die Braunschweiger Straße soll zwischen Bergstraße und Bahnhofstraße umgestaltet werden - und dem Erscheinungsbild des Bereichs bei Famila angeglichen werden.

Voriger Artikel
Kreis verschärft Abschiebepraxis bei Flüchtlingen
Nächster Artikel
Ein Weltladen bald in der Fuzo?

Wird umgestaltet: Die Braunschweiger Straße soll zwischen dem Bereich Bahnhofsstraße und Bergstraße ein neues und moderneres Gesicht bekommen.

Quelle: Photowerk (mpu)

Gifhorn. Das soll zwar erst geschehen, wenn die Bahnhofstraße neu gestaltet ist. Dennoch befasste sich jetzt der Ausschuss für Stadtentwicklung mit dem Projekt - und segnete es einstimmig ab.

Ein Planer eines Ingenieursbüros stellte das Konzept vor. Die Straße könne auf eine Breite von 6,50 reduziert werden, in Teilbereichen mit einer Linksabbiegerspur auf 9,50 Meter. Auf beiden Seite sollen getrennte Rad- und Gehwege eingerichtet werden. Die Bushaltestellen sollen auf beiden Straßen annähernd in derzeitiger Lage erhalten bleiben, und sie sollen - wie in Höhe Famila - mit Wartebereichen versehen werden. In Fahrtrichtung Süden wird es eine Busbucht geben, so dass der Verkehr nicht behindert wird. „Das ist in Richtung Norden aus Platzgründen nicht möglich“, so der Planer. Deshalb werde der Bus auf der Straße halten müssen.

Bei den Planungen berücksichtigt wurde bereits das geplante La-Patria-Wohngebiet am Schwarzen Weg. Lediglich 40 Altenwohnungen sollen dabei über die Braunschweiger Straße erschlossen werden. „Dabei handelt es sich um maximal 150 Fahrten“, so der Planer.

Das gesamte übrige Wohngebiet werde dann ausschließlich über die Bergstraße zu erreichen sein, so der Experte, der auch anführte, dass diese Planungen mit den Einsatzkräften wie Rettungsdienst oder Feuerwehr abgestimmt seien.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr