Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Braunschweiger Straße: Ab April 2017 umfangreicher Kreisel-Umbau

Gifhorn Braunschweiger Straße: Ab April 2017 umfangreicher Kreisel-Umbau

Gifhorn. Das Jahr 2017 wird für Autofahrer im Gifhorner Süden zur Geduldsprobe, aber danach läuft es mit dem Berufsverkehr rund: Das erhofft sich jedenfalls die Stadt, die den Kreisel und die Braunschweiger Straße für 1,1 Millionen Euro umbauen wird. Damit befasst sich am kommenden Dienstag der Stadtentwicklungsausschuss.

Voriger Artikel
Bergstraße: Bald 60 Sozialwohnungen am alten Klinikum
Nächster Artikel
Pädagogik unter Kiefern: Waldkindergarten gestartet

Das soll bald Geschichte sein: Im April 2017 startet die Stadt den umfangreichen Umbau an Kreisel und Braunschweiger Straße, um den Berufsverkehr zu entlasten.

Quelle: Cagla Canidar (Archiv)

Das wird kein Pappenstiel: Für den Verkehr aus der Nordhoff-Straße in Richtung Eyßelheidekreuzung wird die Stadt nicht nur einen so genannten Bypass - eine zusätzliche parallele Rechtsabbiegespur - bauen. Diese wird nahtlos in eine zusätzliche Fahrspur bis zur Kreuzung übergehen.

Damit soll der Berufsverkehr aus dem Gewerbegebiet ungehindert abfließen können, zum Beispiel in Richtung Wolfsburger Straße, wo bereits seit einiger Zeit eine eigene Grünphase den Verkehrsfluss verbessert. „Damit entsteht kein Rückstau mehr in die Nordhoff-Straße“, sagt Fachbereichsleiter Joachim Keuch.

Reicht überhaupt die Breite der Brücke über dem Allerkanal? Kein Problem, sagt Keuch. Nicht nur, dass die Braunschweiger Straße an der Brücke - die an den Kappen „ertüchtigt“ wird - mit drei Spuren drauf passen wird, sie wird künftig sogar auf beiden Seiten Geh- und Radwege haben.

Östlich der Straße müssen jedoch Bäume gefällt werden, sagt Keuch: „Die Baumreihe mit den alten Linden ist dort nicht zu halten.“

Keuch rechnet mit einem Baustart im April/Mai. Und: „Das wird auf jeden Fall noch 2017 fertig.“

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr