Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Braunkohl-Essen in Gifhorn

Gifhorn Braunkohl-Essen in Gifhorn

Gifhorn. Dass es zum Start in den Fasching politisch wird, kannte der Gast aus der bayrischen Heimat nicht: Aber Angelika Graf, Bundesvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft 60plus der SPD, nutzte das Braunkohlessen in Gifhorn gestern gern für einen Überblick nicht nur in Sachen Rentenpolitik.

Voriger Artikel
Antarktis-Marathon bei minus 25 Grad
Nächster Artikel
Feuer im Conti-Werk: Maschine brennt

„Baunkohl, Bregenwurst und Politik“: Angelika Graf, Bundesvorsitzende der SPD-AG 60plus, referierte in Gifhorn. Photowerk (sp)

Quelle: Photowerk (sp)

Was der Mindestlohn mit dem demografischen Wandel zu tun hat, erläuterte die Rosenheimerin anhand einer Studie: Zwei Drittel der Niedriglohnempfänger seien Haupternährer. Doch selbst mit jenem im kommenden Jahr startenden Mindestlohn, der monatlich 1360 Euro bringe, könne niemand eine Familie ernähren. Folge: „Dann gründen junge Leute eben keine Familie mehr.“

Mit was sich die Politik auch beschäftigen müsse: „Immer mehr Menschen unterschiedlicher Herkunft werden alt.“ Wohngemeinschaften lösten immer häufiger die Familie als Lebensform ab. Wohnungen und Infrastruktur müssten verstärkt den Bedürfnissen der Alten angepasst werden. Das Thema Altersarmut sei angegangen worden, etwa mit der Mütterrente, so Graf.

Rund 180 Gäste aus der ganzen Region nahmen am Braunkohlessen der Gifhorner SPD-Senioren teil. Vorsitzender Hans-Adolf Müller freute sich über die Resonanz im BSK-Saal. Es war wohl das letzte Mal, dass er für „Braunkohl, Bregenwurst und Politik“ verantwortlich zeichnete. Müller will sich aus dem Amt zurück ziehen, sein Vorstand dankte ihm mit einem Blumenstrauß.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr