Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Brauhaus-Aus: „Trotzdem großes Angebot für junge Gifhorner“
Gifhorn Gifhorn Stadt Brauhaus-Aus: „Trotzdem großes Angebot für junge Gifhorner“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 16.02.2019
Nichts los für Gifhorns Jugend: Der Kultbahnhof hat fast jedes Wochenende Live-Musik im Angebot. Quelle: Maren Kiesbye (Archiv)
Gifhorn

Bei Facebook hatten inzwischen mehr als 300 Gifhorner den AZ-Artikel zum Brauhaus-Eigentümerwechsel kommentiert und beklagt, dass es die Traditionsgaststätte nun nicht mehr gebe.

Musiker und Kultbahnhof-Chef Volker Schlag hat eine eigene Sichtweise der Dinge. „Die Gifhorner sind selbst schuld daran, dass die Brauhaus-Gastronomie nicht mehr fortgeführt werden kann, denn sie sind einfach nicht mehr hingegangen“, ärgert sich Schlag über das Gejammer. Selbst Profis hätten vergeblich versucht, das Brauhaus zum Laufen zu bringen, sich jedoch die Zähne ausgebissen.

Mehrere Veranstaltungsorte

Die Feststellung vieler Gifhorner, dass nun für junge Gifhorner kein Angebot mehr bestehe, sei schlichtweg falsch. „Wir haben fast jedes Wochenende eine tolle Auswahl verschiedener Livemusik-Veranstaltungen“, sagt Schlag. Kultbahnhof, H1, Alt-Gifhorn und auch die Grille seien regelmäßig Veranstaltungsorte.

Hinzu kämen Angebote des Kulturvereins und der Stadthalle. „Allerdings hat sich das Ausgehverhalten der Leute geändert“, bedauert Schlag. Durch soziale Netzwerke und Smart-TV sei es immer schwieriger, die Leute vom Sofa zu holen.

Zielgruppe sind Jugendliche

Nadine Gaumert vom Jugendtreff Grille pflichtet Schlag bei. „Trotzdem bieten wir Nachwuchsbands immer wieder eine Plattform – Zielgruppe sind dann Jugendliche.“ Auch die Open-Stage-Veranstaltungen, die bereits seit sechs Jahren fester Grille-Bestandteil sind, und Poetry-Slams würden gut angenommen. „Meistens sind wir ausgebucht“, weiß Gaumert.

Von Uwe Stadtlich

Ende gut, alles gut: Der Streit zwischen den Wochenmarktbeschickern und der Stadtverwaltung ist beigelegt. Die Händler dürfen weiterhin ihre Kleintransporter in der Fußgängerzone stehen lassen.

13.02.2019

Das ist eine gute Nachricht für angehende Häuslebauer: Das nächste Baugebiet der Stadt soll in Gamsen entstehen. Auf seiner Sitzung am Dienstagabend machte der Ortsrat den Weg für das Projekt Platendorfer Straße Süd frei.

13.02.2019

Was läuft rund? Wo klemmt es? Was lässt sich verbessern? Und wer hilft dabei mit? Diesen Fragen widmete sich am Dienstagabend das Gifhorner Stadtviertel rund um den Wittkopsweg.

13.02.2019