Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Brandweg: Freikirche investiert 1,2 Millionen Euro
Gifhorn Gifhorn Stadt Brandweg: Freikirche investiert 1,2 Millionen Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 12.03.2016
Brandweg: Die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde modernisiert ihr Gebäude umfassend. Quelle: Sebastian Preuß
Anzeige

Im Mittelpunkt des Projekts steht der Neubau eines Gemeindesaales für die 320 Mitglieder - darunter 50 Jugendliche. „Der alte Saal war einfach nicht mehr zeitgemäß und zu klein“, sagt Woelke. Die letzte Modernisierung der Kirche habe 1984 stattgefunden.

Große Fensterfronten an der Eingangsfassade, hell und freundlich gestaltet: So soll der Gemeindesaal nach Fertigstellung aussehen. „Im Zuge der Modernisierung wird auch ein Fahrstuhl eingebaut, mit dem Behinderte und ältere Menschen in die Funktionsräume im Keller und auch in das Obergeschoss gelangen können“, erläutert der Gemeindeleiter. Barrierefrei zu erreichen ist auch der Gottesdienst-Saal.

„Erneuert werden auch die Sanitäranlagen, auch ein Behinderten-WC wird eingebaut“, erläutert der Gemeindeleiter. Auch eine neue Teeküche ist in der 1,2-Millionen-Euro-Investition enthalten. Ein weiterer wichtiger Aspekt sei zudem der Brandschutz. „Alles wird auf den neuesten Stand gebracht“, erläutert Woelke.

Zudem würden für rund 100.000 Euro 400 neue Stühle angeschafft.

ust

Gifhorn. Mehr Alarmierungen, mehr Arbeit: Die Anzahl der Meldungen in der Einsatzleitstelle ist erstmals über die 50.000er Marke gestiegen.

12.03.2016

Gifhorn. Nach mehr als 30 Jahren ist endgültig Schluss: Das Café Flax schließt im Herbst für immer. „Der Mietvertrag wurde zum 30. September gekündigt“, bedauert Wirtin Güler Demirci. Die 51-Jährige ist seit 2001 Chefin der Kult-Kneipe am Schillerplatz. Ob sie das Flax an anderer Stelle wiedereröffnet, ist unklar.

12.03.2016

Gifhorn. Digital nicht den Anschluss verlieren: Das war die Botschaft an die rund 200 Teilnehmer des Gifhorner Wirtschaftsabends.

09.03.2016
Anzeige