Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Brandserie: Haus und Strohballen in Flammen
Gifhorn Gifhorn Stadt Brandserie: Haus und Strohballen in Flammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:19 26.02.2015
Raub der Flammen. Gegen 1 Uhr brannten insgesamt 60 Stroh-Rundballen an der Landesstraße 292 bei Isenbüttel. Quelle: Photowerk (sp)

Um kurz vor Mitternacht wurden die Brandschützer zum ersten Mal alarmiert, als ein massives Wochenendhaus an der Verlängerung des Helmsheideweges in Gravenhorst lichterloh brannte. Obwohl die Feuerwehr schnell am Einsatzort eintraf, konnte sie ein vollständiges Herunterbrennen des Hauses nicht mehr verhindern. Der Gebäudeschaden beträgt zirka 20.000 Euro.

Gegen 1 Uhr brannten dann insgesamt 60 Stroh-Rundballen an der Landesstraße 292 bei Isenbüttel. Den Einsatzkräften der Feuerwehr blieb nichts anderes übrig, als die Strohballen kontrolliert abbrennen zu lassen. Der Schaden beläuft sich auf rund 2400 Euro.

Beinahe zeitgleich brannten 170 Stroh-Rundballen an der Kreisstraße 48 bei Rötgesbüttel. Auch in diesem Fall ließ die Feuerwehr die Ballen kontrolliert niederbrennen. Die Schadenshöhe beträgt hier 6800 Euro.

Alle drei Brandorte liegen in einem Radius von rund drei Kilometern. Aufgrund der vorgefundenen Spurenlage sowie der räumlichen und zeitlichen Nähe der Brände geht die Polizei von Brandstiftung und einem Tatzusammenhang aus.

Um sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Personen, die sich im fraglichen Zeitraum in der Nähe der Brandorte aufgehalten haben, bittet die Polizei in Gifhorn, Telefon 05371/9800.

ots

Seinen schweren Verletzungen erlegen ist ein Gifhorner (71), der Montagmittag mit seinem Auto auf der Kreisstraße 114 verunglückt ist. Der 71-Jährige war mit seinem BMW auf die Gegenfahrbahn geraten und frontal mit einem Audi A 8 kollidiert. Dessen Fahrer wurde ebenfalls schwer verletzt.

26.02.2015

Für einige Projekte gab Gifhorns Stadtentwicklungsausschuss gestern grünes Licht. Nur - noch - nicht für ein weiteres geplantes Stadtvillen-Projekt an der Lüneburger Straße: Darüber wollen die Fraktionen erst noch einmal beraten. Vor allem die SPD fühlte sich vom Stand der Dinge überrumpelt.

25.02.2015

Gifhorn. Einen außergewöhnlichen Abend erlebte das Publikum bei Bücher Nolte. Es wurde am Dienstagabend Zeuge der Erstaufführung der „Acht Paraphrasen“ des Komponisten Alfred Koerppen.

25.02.2015