Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Feuerwehrmann Sam in der Gifhorner Stadthalle
Gifhorn Gifhorn Stadt Feuerwehrmann Sam in der Gifhorner Stadthalle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:39 11.02.2018
Höhepunkt beim Erlebnistag rund um die Feuerwehren: Die Kinder durften auch in den Korb der Drehleiter.  Quelle: Maren Kiesbye
Gifhorn

 Die Drehleiter und das Löschgruppenfahrzeug LF16TS waren vor Ort und luden zum Schauen und Mitmachen ein. Im großen Saal gab es einige Spielstände wie Heißer Draht, Erbsenschlagen und eine Wurfmaschine, bei denen Geschicklichkeit und Reaktionsschnelle gefragt waren. Zwei Feuerwehrleute, ausgestattet mit Atemschutzanzügen, verteilten unter anderem Kinderfinder-Aufkleber.

Das war wieder eine tolle Schau für die Kinder: Das Theater mit Feuerwehrmann Sam in und die Fahrzeugschau vor der Stadthalle kamen wieder bestens an.

Brandschutzerzieher Andreas Bothner präsentierte Feuerwehrhelme aus der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft. Zugführer und Hauptorganisator der Veranstaltung Michael Sohr konnte diesmal selber leider nicht dabei sein, wurde aber würdig vertreten durch Bothner, den Ortsbrandmeister Uwe Michel sowie rund 40 aktive Feuerwehrleute und Mitglieder der Jugend- und Kinderfeuerwehren.

„Ich selber habe Feuerwehrmann Sam noch nie gesehen“, räumte der Ortsbrandmeister ein, „habe aber gehört, dass die Serie sehr realistisch sei und Kindern eine gute Basis in der Brandschutzaufklärung bieten soll. Daran wollen wir anknüpfen und sind heute gerne wieder präsent.“

Die Stadthalle hatte die Spaßmeile der Feuerwehr aufgestockt mit Hüpfburg, Dartscheibe und Riesenlegos zum Bauen. „Wir freuen uns wieder über die tolle Zusammenarbeit mit der Ortsfeuerwehr und über die gigantische Resonanz“, so Stefanie Schrader von der Stadthalle.

„Feuerwehrmann Sam rettet den Zirkus“

Nach dem gewaltigen Erfolg des vergangenen Jahres war auch in diesem Jahr wieder der beliebte Feuerwehrmann Sam zu Gast in der Gifhorner Stadthalle. Beide Vorstellungen vom Sonntagnachmittag waren restlos ausverkauft.

„Feuerwehrmann Sam rettet den Zirkus“: Beide Vorstellungen in der Stadthalle waren ausverkauft. Quelle: Maren Kiesbye

Diesmal galt es für den Feuerwehrmann, einen im walisischen Pontypandy gastierenden Zirkus zu retten. Dem stadtbekannten Chaotenkind Norman Price ist langweilig: Es sind Ferien, und alle seine Freunde sind im Urlaub. Daher freut er sich sehr, dass der Zirkus Berfettini ein Gastspiel in Pontypandy gibt. Er beschließt, als weltgrößter Zauberer Normani mitzuwirken. Das geht natürlich, wie alles was Norman anpackt, gründlich daneben. Doch zum Glück sind wie immer Feuerwehrmann Sam und seine Kollegen Elvis, Penny und Hauptfeuerwehrmann Steele die Retter in letzter Minute, so dass die geplante Zirkusvorstellung doch noch stattfindet.

Kostüme sind dicht dran am TV-Serien-Original

Das Theater auf Tour aus Darmstadt hat mit „Feuerwehrmann Sam rettet den Zirkus“ wieder eine mitreißende Bühnenshow über die Bewohner von Pontypandy mit in die Stadthalle gebracht – mit Kostümen, die sehr nahe den animierten Charakteren der beliebten Fernsehserie sind, großen Feuerwehrwagen und sehr viel Musik.

Das junge Publikum wurde immer wieder stark in die Handlung des Stückes einbezogen, beispielsweise als Norman sich einsam fühlt und neue Freunde sucht – kurzerhand fragt er alle anwesenden Kinder im Zuschauerraum, ob sie seine neuen Freunde werden wollen, und singt gemeinsam mit ihnen den Song „Hallo ich bin Norman, sagt mal wer seid ihr?“

Von Maren Kiesbye

Emotionaler Abend im Gifhorner Bürgerschützensaal: Nach 30 Jahren als Major trat Karl-Heinz Krüger nicht wieder zur Wahl an. Unter stehenden Ovationen ernannte Nachfolger Carsten Gries ihn in der Generalversammlung zum Ehrenmajor.

11.02.2018

Premiere für die neue Veranstaltungsreihe des Kultbahnhofs „Gifhorn rockt“ ist am Donnerstag, 15. Februar, um 20 Uhr.

10.02.2018

Sportlicher Faschingsspaß für Kinder beim MTV: Das brachte am Freitagnachmittag buntes Leben in die Flutmulden-Turnhalle.

10.02.2018