Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Boom für den Elbeseitenkanal
Gifhorn Gifhorn Stadt Boom für den Elbeseitenkanal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 12.01.2015
Boomender Elbeseitenkanal: Im Jahr 2014 wurden so viele Güter wie noch nie auf der Wasserstraße quer durch den Kreis Gifhorn transportiert. Quelle: Peter Chavier
Anzeige

Der Elbeseitenkanal bricht alle Rekorde. 2014 setzte die Wasserstraße ihre Latte bei den Verkehrszahlen noch einmal höher. Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies unterstrich bei einer Veranstaltung der Wirtschaftsvereinigung Gifhorn die Bedeutung von Kanälen neben Straße und Schiene.

Am Schiffshebewerk Scharnebeck bei Lüneburg und an der Schleuse Uelzen wurden laut Wasser- und Schifffahrtsamt 2014 elf Millionen Tonnen Güter auf Binnenschiffen transportiert - 16 Prozent mehr als im Vorjahr. Damit wurde zum ersten Mal die Zehn-Millionen-Tonnen-Marke überschritten. Außerdem wurden erstmals mehr als 80.000 Container befördert.

Das Amt führt mehrere Gründe für die Steigerungen des Schiffsverkehrs auf dem Elbeseitenkanal an, vom eisfreien Winter 2013/14 über den Rekordumschlag im Hamburger Hafen bis hin zum neuen Containerterminal in Wolfsburg.

„Wir brauchen die Wasserstraße“, sagte Lies bei der Podiumsdiskussion in Gifhorn. Denn mehr Güterverkehr bedeute mehr Wachstum - und umgekehrt. Allerdings sei der Kanal an die Bedürfnisse von morgen anzupassen: „Wir müssen dringend nachlegen.“ Zum Beispiel bei Kapazitäten von Schleusen und Schiffshebewerk.

rtm

Landkreis Gifhorn. Gut festhalten, alles sichern: Der Sturm, der seit Freitagmittag im ganzen Landkreis Feuerwehren beschäftigt, soll noch bis Sonntag wehen.

09.01.2015

Gifhorn. Der vierspurige Ausbau der B4 zwischen Gifhorn und Braunschweig könnte in diesem Jahr einen wichtigen Schritt voran kommen: Das Planfeststellungsverfahren soll Ende 2015 beginnen, kündigte Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies gestern Abend bei einer Podiumsdiskussion an.

09.01.2015

Das Thema Mühlenmuseum als Stiftung ist offenbar vom Tisch. „Die Politik ist nicht bereit, diesen Weg mitzugehen“, so Erster Stadtrat Walter Lippe gestern im Finanzausschuss.

08.01.2015
Anzeige