Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Bonhoeffer-Schule kooperiert mit der Eintracht
Gifhorn Gifhorn Stadt Bonhoeffer-Schule kooperiert mit der Eintracht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 13.12.2017
Kooperation besiegelt: Gifhorns Dietrich-Bonhoeffer-Realschule und Eintracht Braunschweig arbeiten künftig zusammen.  Quelle: Ron Niebuhr
Gifhorn

Monika Niemann, Andreas Hackel und Kosta Rodrigues besiegelten die Kooperation zwischen Realschule und Fußballclub am Dienstag Vormittag. Die Rektorin, der Fachbereichsleiter für Sport und der Leiter der Eintracht Fußballschule waren sich darin einig, dass die Kooperation übers für 21. bis 23. September 2018 angesetzte Fußballcamp hinaus Früchte trägt. „Wir können uns langfristig vorstellen, dass unsere Schüler so auch die Ausbildung zum Fußballtrainer oder Schiedsrichter kennenlernen“, sagte Niemann.

Doch den Anfang macht ein Fußballcamp für 30 bis 60 Schüler ab zehn Jahren. „Daraus geht sicher noch niemand als Superstar hervor“, sagte Rodrigues.

Technische Fortschritte seien bei den Kindern allerdings schon zu erzielen. Vor allem aber wecke man beim Nachwuchs Lust darauf, das eigene Potential voll abzurufen. Das lasse sich eins zu eins auf den Schulalltag übertragen, sagte Niemann: „Genauso wie im Fußball lohnt sich Anstrengung auch im Unterricht.“

Die Zusammenarbeit zwischen Schule und Verein angestoßen hat Andreas Hackel. „Wir arbeiten bereits mit dem VfL Wolfsburg zusammen, haben hier aber auch viele Anhänger von Eintracht Braunschweig“, erklärte er. Daher war die zweite Kooperation vielfach gewünscht.

„Für unsere Schüler ist es natürlich etwas Besonderes, wenn wir Trainer auf so hohem Niveau hier haben“, freute er sich. Und wer weiß, „vielleicht kommt der nächste Mittelfeldregisseur der Nationalmannschaft ja aus unserer Schule“, sagte Rektorin Niemann.

Von Ron Niebuhr

Gifhorn Stadt Kritik am Winterdienst im Kreis Gifhorn - Spiegelglatte Bundesstraßen sorgen für Frust

Im Schneckentempo durch den Kreis Gifhorn: Am Morgen des 1. Advent und am Nachmittag und Abend des 2. Advent waren selbst die Hauptstrecken spiegelblank. Die Kritik am Winterdienst wird lauter.

15.12.2017

Premiere für die neue Bereitschaftspraxis der niedergelassenen Ärzte im Kreis Gifhorn: Sie öffnet am Mittwoch, 13. Dezember, ab 15 Uhr zum ersten Mal in den neuen Räumen der Zentralen Notaufnahme des Klinikums Gifhorn.

12.12.2017

Die Mehrheit im Rat der Stadt Gifhorn sieht den „groß angelegten Feldversuch“ in Gamsen und Kästorf als gescheitert an und will drei Zentimeter hohe Bordsteine für kombinierte Geh-/Radwege an Einmündungen nicht mehr haben. Der entsprechende Antrag auf so genannte Nullabsenkung wurde in der jüngsten Sitzung diskutiert. Es gab nicht nur Zustimmung.

15.12.2017