Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Bokel: Kreis sucht Schilderdiebe
Gifhorn Gifhorn Stadt Bokel: Kreis sucht Schilderdiebe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:36 17.07.2010
Nur leere Rahmen: Erst wurden sie nur versetzt, jetzt werden in Bokel die Ortsschilder geklaut. Quelle: Photowerk (wer)
Anzeige

„Der Pfosten wurde von der Straßenmeisterei sogar schon einbetoniert, weil er zuvor immer wieder ausgegraben wurde“, erklärt Dannheim-Mertens.
„Jetzt wird das Schild von den Tätern einfach nur noch aus dem Rahmen geschraubt.“
Bernd Mühlnickel, Chef der Landesbehörde für Verkehr in Wolfenbüttel, hat schon vier neue Schilder in Auftrag geben müssen. Wieso sie immer wieder abmontiert werden und wo sie nun sind, bleibt den Behörden jedoch schleierhaft. „Irgendwer wird sie wohl in seiner Scheune stapeln“, vermutet Marlene Dannheim-Mertens.
Zurzeit hat die Straßenmeisterei provisorische Tempo-50-Schilder am Ortseingang aufgestellt. Neue Ortstafeln seien zwar bereits bestellt – bevor sie jedoch wieder verschwinden, sollen die Täter ausfindig gemacht und zur Vernunft gebracht werden. Ein neues Schild kostet inklusive Aufstellen schließlich fast 100 Euro.
„Da wird richtig Steuergeld verbrannt“, ärgert sich Mühlnickel. „Für das ewige Hin und Her haben wir schon locker 5000 Euro ausgegeben.“ Strafanzeige habe die Landesbehörde bereits gestellt.

til

Das Waldbad Meinersen steuert auf ein neues Rekordjahr zu. Knapp 40.000 Besucher kamen seit der Saisoneröffnung am 15. Mai in das Schwimmbad am Meinerser Schulzentrum. Der Juli läuft bislang besonders gut.

17.07.2010

Die Mountainbikestrecke am früheren Jugendtreff in Abbesbüttel nimmt Formen an. Mit Schaufeln modellieren die jungen Leute die Sprunghügel. Im früheren Jugendtreff entsteht eine Fahrradwerkstatt.

17.07.2010

Der Start war holprig, entmutigen lässt sich Architektin Katharina Schneider davon aber nicht. Sie hält auch nach dem irritierenden Infoabend am Donnerstag (AZ berichtete exklusiv) weiter an ihrer Idee fest – und hat auch schon Interessenten für die Wohnanlage für mehrere Generationen an der Isenbütteler Moorstraße.

17.07.2010
Anzeige