Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Böllerschüsse zum Jubiläum
Gifhorn Gifhorn Stadt Böllerschüsse zum Jubiläum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 15.09.2014
Spektakulär: Die Schützengilde Braunschweig begrüßte die Gäste des Mühlenfestes mit lauten Böllerschüssen. Quelle: Lindemann-Knorr
Anzeige

Und spektakulär ging es weiter, der Mühlenbesitzer Michael Golz kletterte nach Reden und Grußworten auf den vierten Mühlenflügel um die letzte Flügelbespannung, eine weiße Leinwand, für diesen besonderen Tag anzubringen. Zuvor aber erinnerte Harald Wentzel, der Vorsitzende des Geschichts- und Heimatvereines Meine und Umgebung, an die Geschichte der Mühle, deren 150-jähriges Bestehens jetzt gefeiert wurde.

Und auch ganz besondere Gäste konnte Wentzel begrüßen, der frühere Mühlenbesitzer, Rudolf Welz, in dessen Besitz die Meiner Mühle von 1919 bis 1969 war, war mit seinem Sohn Philipp zum Mühlenfest gekommen. Auch Altbürgermeister Reinemann erinnerte an den Werdegang der Meiner Mühle, die 30 Jahre lang nicht genutzt worden war. „Der Förderkreis und die Gemeinde haben versucht, das Gebäude als Symbol für den Ort zu erhalten,“, sagte Reinemann. Interessant war der Einblick in die Bauzeit der Mühle unter seinem jetzigen Besitzer, einige Anekdoten wurden von erzählt. lk

Der Männergesangsverein. Concordia Meine hatte einige Lieder mit neuen Texten versehen und brachten sie den Mühlenbesuchern zu Gehör.

Nach der Bespannung der Mühlenflügel wurde gemeinsam der 150-jährige Geburtstag gefeiert; eine Fotoausstellung zeigte die Entwicklung der Mühle. Am Nachmittag lud das Kinderfest ein, die Erwachsenen unterhielten sich in lockerer Runde bei Kuchen und Bratwurst an den Ständen die auf dem angrenzenden Acker aufgebaut worden waren.

ik

Anzeige