Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Blumenstraße: 26-Jähriger bei Unfall tödlich verletzt
Gifhorn Gifhorn Stadt Blumenstraße: 26-Jähriger bei Unfall tödlich verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:55 02.12.2013
Verkehrsunfall: Ein 26-jähriger Gifhorner zog sich durch den Aufprall tödliche Verletzungen zu. Quelle: Photowerk (mpu)
Anzeige

Ein 20 Jahre alter Gifhorner, der Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr ist, war mit seinem VW Golf gegen 1 Uhr auf dem Weg zum Feuerwehrhaus in der Fallerslebener Straße. „Er war per Funkmelder alarmiert worden“, erklärte Polizeisprecher Thomas Reuter.

Der 20-Jährige befuhr die Blumenstraße in Richtung Dannenbütteler Weg. Und dann passierte es: In Höhe der Einmündung zum Akeleiweg übersah der Autofahrer offenbar den 26-Jährigen, der auf der Fahrbahn lag. Der Mann wurde bei dem Aufprall tödlich verletzt. Er starb noch an der Unfallstelle.

Zur genauen Klärung des Unfallhergangs wurde ein Sachverständiger aus dem Landkreis Celle hinzugezogen. Ein wichtiger Punkt dabei ist laut Reuter die Geschwindigkeit des Golfs. Außerdem sei gegen den Feuerwehrmann ein Verfahren wegen fahrlässiger Tötung eingeleitet worden. Eine Routineangelegenheit wie auch bei Lokführern, die Selbstmörder überfahren haben, so Reuter. „Wir müssen die Gesamtumstände bewerten.“ Schlimmstenfalls gehe es vor Gericht.

Ein Rätsel ist der Polizei noch, warum der 26-Jährige auf der Straße lag. War der Mann betrunken oder steckt eine Krankheit dahinter? „Es ist alles möglich“, sagt Reuter. Doch Angaben dazu wären zurzeit unseriöse Spekulation. „Da stehen noch eine Menge Untersuchungen aus.“

Dieser Text wurde aktualisiert!

Anzeige