Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Blitzer-Marathon: Polizei lobt Gifhorner Autofahrer
Gifhorn Gifhorn Stadt Blitzer-Marathon: Polizei lobt Gifhorner Autofahrer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 19.04.2015
Blitzer-Marathon im Kreis: Die Autofahrer waren gewarnt und fuhren entsprechend vorsichtig - was Gifhorns Polizei mit der Aktion mit Aufklärungscharakter auch erzielen wollte. Photowerk (cc) Quelle: Photowerk (cc)
Anzeige

Rekordhalter bis zum frühen Abend ist ein 50-jähriger Wolfsburger: Mit Tempo 148 rauschte er auf der B 248 zwischen Barwedel und Ehra an jene Messstelle der Polizei vorbei, die genau zwischen zwei neuen Gedenkkreuzen für Unfallopfer postiert war. Ein Monat Fahrverbot, zwei Punkte und 160 Euro sind ihm laut Marc Herrmann von der Polizei gewiss. Ansonsten fiel noch ein Golffahrer mit Tempo 77 auf dem Eyßelheideweg in Gifhorn auf. Das war‘s dann aber auch.

„Die Autofahrer waren gesittet unterwegs“, sagt Herrmann. „Es zielt ja auch darauf ab, die Leute zu sensibilisieren, ihnen bewusst zu machen, dass es auch etwas ruhiger geht.“ Und damit sicherer. „Vielleicht führt es ja bei dem Einen oder Anderen zu einem Umdenken.“

An acht Stellen war die Gifhorner Polizei mit Laserpistolen sowie Radar- und Videowagen gestern bis Mitternacht zur Stelle, so Einsatzleiter Michael Klusmann. Mit Abzockerei habe das nichts zu tun, sondern es seien alles ausgewiesene Unfallhäufungsstellen - etwa die B 188 zwischen Brenneckenbrück und Meinersen oder eben jene B 248 an den neuen Gedenkkreuzen.

rtm

Klassische Konzerte, Kleinkunst, Vorträge und sogar Reisen: Der Kulturverein Gifhorn bietet auch in der neuen Spielzeit ein abwechslungsreiches Programm an.

16.04.2015

Nach und nach kommt sie jetzt ans Tageslicht: Das erste Stück der neuen Brücke der B 4 über der Celler Straße wird jetzt „entblättert“.

19.04.2015

Zwei große Pkw-Anhänger im Gesamtwert von 23.000 Euro entwendeten bislang unbekannte Täter in der Nacht zu Mittwoch von zwei nebeneinander liegenden Grundstücken im Freitagsmoor in Gifhorn.

16.04.2015
Anzeige