Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Blitzer-Bilanz: 44.463 Raser in 2014

Gifhorn Blitzer-Bilanz: 44.463 Raser in 2014

Von Radarfallen und Polizei ertappte Raser haben es auch 2014 in der Kreiskasse kräftig klingeln lassen. „Die Gesamteinnahmen aus Buß- und Verwarngeldern sind von 1,81 auf 1,84 Millionen Euro gestiegen“, sagt Erste Kreisrätin Evelin Wißmann.

Voriger Artikel
Weitere Einbrüche in Handwerkerautos
Nächster Artikel
Mühlenmuseum: Konzept gefordert

Blitzer-Bilanz: Die Einnahmen von ertappten Rasern im Landkreis sind 2014 auf 1,84 Millionen Euro gestiegen.

Quelle: Archiv

Im Vergleich zum Vorjahr habe sich die Anzahl der festgestellten Verkehrsverstöße durch die stationären Überwachungsanlagen von 23.242 auf 28.402 erhöht, so die stellvertretende Verwaltungschefin. Hieraus resultierten Einnahmen von 1,21 Millionen Euro (Vorjahr 1,11 Millionen Euro). „Die neu errichteten Messanlagen zeigen hier noch keine Auswirkung“, so Wißmann. Der Kreis hatte fünf Messsäulen an neuen Standorten, die Umrüstung von vier Starenkästen auf neue Technik und den Abbau von weiteren vier Mess-Standorten im letzten Quartal des Jahres realisiert (AZ berichtete).

„Somit gibt es im Kreisgebiet nun 32 Messanlagen, von denen neun im Rahmen eines Dienstleistungsvertrages betrieben werden“, erläutert Evelin Wißmann. Eine dieser Messanlagen befinde sich an der A 2 und überwache den Verkehr in Fahrtrichtung Berlin.

Mit Laser und Police-Pilot erwischte die Polizei 16.061 Raser und kassierte von ihnen 624.995 Euro (Vorjahr 16.442 Verstöße und 700.145 Euro).
Insgesamt wurden 2014 im Kreisgebiet genau 44.463 Raser erwischt (Vorjahr 39.691 Fälle).

Die Verkehrsüberwachung sehen Polizei und Kreis auch in Zukunft als wichtiges Mittel an, um Unfälle mit Toten und Verletzten zu vermeiden. Raserei ist im Kreis weiterhin Hauptunfallursache.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr