Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Bis 2031 gibt es 40 Prozent mehr Pflegebedürftige

Landkreis Gifhorn Bis 2031 gibt es 40 Prozent mehr Pflegebedürftige

Landkreis Gifhorn. Die Zahl der Pflegebedürftigen steigt im Landkreis immer weiter an. Das berichtete Torsten Haf Sozialplaner der Kreisverwaltung, als er gestern dem Sozialausschuss des Kreistags den auf den Landkreis Gifhorn heruntergebrochenen Landespflegebericht 2015 vorstellte.

Voriger Artikel
11.300 Fahrgäste nutzen die City- und Shuttle-Busse
Nächster Artikel
Vier Spitzenkandidaten stehen Rede und Antwort

Bericht im Ausschuss: Bis 2031 wird es im Landkreis fast 40 Prozent mehr Pflegebedürftige geben - in Sachen Tagespflegeplätze gibt es noch Nachholbedarf.

In den nächsten Jahren werde es eine überdurchschnittliche Anzahl an Pflegebedürftigen geben, so Haf. Das zeige eine Prognose, die sich auf den Zeitraum 2013 bis 2031 beziehe. Beim Zuwachs der Anzahl der Pflegebedürftigen liege der Kreis niedersachsenweit an vierter Stelle. „Bis 2031 sind fast 40 Prozent mehr Pflegebedürftige zu erwarten“, so Haf weiter.

Er führte auch an, dass der Kreis in Bezug auf Tagespflegeplätze unterdurchschnittlich versorgt sei - „mit zwei Tagespflegeplätzen je 1000 Einwohner ab 65 Jahren“. In Sachen Tagespflege gebe es im Landkreis noch „weiße Flecken“, so der Experte, der in diesem Zusammenhang Wesendorf oder Rühen nannte.

„Es wird immer schwieriger, die Pflegesituation in der Familie abzudecken“, so Haf weiter. Und weil es gleichzeitig einen „massiven Mangel an Fachkräften“ gebe, strebe der Kreis an, in den Gebietseinheiten „Anstöße für die Einrichtung von informellen lokalen Netzwerken“ zu geben, damit Pflegebedürftige möglichst lange im gewohnten Wohnumfeld bleiben können.

Deshalb seien in allen Gebietseinheiten Treffen von möglichen Netzwerk-Teilnehmern initiiert worden, so Haf. Die Resonanz sei unterschiedlich gewesen. In einigen Gebietseinheiten seien auch schon Netzwerke gegründet worden.

 fed

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr