Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Bio-Supermarkt im Nicolaihof
Gifhorn Gifhorn Stadt Bio-Supermarkt im Nicolaihof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 02.07.2017
Leerstand ade: Der Fahrplan für den Einzug des Bio-Supermarkts in den Nicolaihof steht. Quelle: Cagla Canidar Archiv
Anzeige
Gifhorn

Mit dem jahrelangen Leerstand im ehemaligen Rewe-Supermarkt ist bald Schluss, es kommt Leben in den Nicolaihof: Dort soll ein Bio-Supermarkt eröffnen, und der Fahrplan steht jetzt fest.

„Am 1. August beginnt der Umbau“, sagt Ralf Schubert, der mit seiner Frau Anja bereits den Bio-Supermarkt Schäfersche Scheune in Fallersleben betreibt. „Wir bauen den Laden um.“ Gleichzeitig werde die Stadt – sie hat bereits Arbeiten an der Schaufensterfront ausgeschrieben – den Eingangsbereich umgestalten. Eröffnen will Schubert am 19. Oktober.

Acht Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter seien schon eingestellt. „Wir suchen noch Mitarbeiter im Verkauf, an der Kasse und der Käsetheke“, sagt Schubert. Es gehe um etwa ein halbes Dutzend weitere Leute.

Bereits vor drei Jahren habe er mit dem vorherigen Besitzer der Immobilie gesprochen, so Schubert. „Es ist nie zu Stande gekommen.“ Ganz anders jetzt mit der Stadt Gifhorn als Partner. Auch zuvor hatte sich das Unternehmerpaar Objekte in Gifhorn angeschaut. „Es besteht seit vielen Jahren der Wunsch, dass Gifhorn einen Bio-Supermarkt bekommt“, sagt Ralf Schubert. „Wir haben sehr viele Kunden aus Gifhorn. Da wurde unser Interesse geweckt.“

Das Sortiment werde ähnlich wie in Fallersleben Obst, Gemüse, täglich frische Brote, Käse, Molkerei-Produkte, Eis und weitere Tiefkühlware sowie Drogerie- und Kosmetikprodukte sowie Wein und Bier umfassen. Außerdem soll es eine Spielecke für Kinder geben. Platz dafür hat Schubert genug. Die Verkaufsfläche beträgt in Gifhorn 900 Quadratmeter. Für einen herkömmlichen Supermarkt inzwischen nicht mehr rentabel (AZ berichtete), aber: „Das ist sehr groß für einen Bio-Supermarkt.“ Zum Vergleich: Die Schäfersche Scheune komme auf 580 Quadratmeter.

Von Dirk Reitmeister

Dieses Angebot erleichtert vor allem gehbehinderten Menschen den Besuch von Gräbern naher Angehöriger: In Gifhorn gibt es ein Friedhofsmobil. Und mit dem Start in die neue Saison ist auch ein neues Fahrzeug im Einsatz.

29.06.2017
Gifhorn Stadt Gifhorner Weinfest gestartet - „Das bringt Leute zusammen“

Drei Tage Riesling und Co. sowie Imbiss und Live-Musik: In Gifhorn ist am Donnerstag das beliebte Weinfest gestartet. Viele Stammgäste ließen sich von der Wettervorhersage nicht vergraulen.

29.06.2017

650 Jugendfeuerwehrleute aus dem kompletten Landkreis Gifhorn bevölkern den Jugendzeltplatz Almke (Wolfsburg): Kreiszeltlager ist angesagt, noch bis Sonntag dauert das Vergnügen. Und ein Vergnügen muss es sein, denn Kevin Katenhusen ist „bestimmt schon das zehnte Mal bei einem Lager, weil es einfach Spaß macht, die Gemeinschaft ist toll“.

29.06.2017
Anzeige