Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Bildungsinitiative: Frühe Chancen für Kleinkinder
Gifhorn Gifhorn Stadt Bildungsinitiative: Frühe Chancen für Kleinkinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 14.01.2014
„Familienfreundliche Kommune Schwülper“: Bürgermeister Uwe-Peter Lestin (v.r.) unterschreibt die Initiativerklärung, auch Dorette Ames, Elena Lebold und Tanja Lüer unterzeichneten das Papier. Quelle: Christian Opel
Anzeige

Uwe-Peter Lestin unterschrieb gestern zusammen mit Vertreterinnen der Kindertagesstätten und der Kindertagespflege im Bürgerhaus die Initiativerklärung. „Wir holen alle Profis an einen Tisch“, so Ratsfrau Talene Wiards-Reißmann. Bis zum Ende dieses Jahres will das Team an verschiedenen Themen arbeiten.

Zu den Zielen gehört, das Betreuungsangebot in einem Wegweiser für Eltern zusammenfassen, der möglichst zum nächsten Kindergartenjahr erscheinen soll. „Zweitens eine bessere Vernetzung der lokalen Bildungsangebote - darunter auch die Angebote der Vereine“, so Antje Rein, die das Projekt in Schwülper begleitet. Drittens wollen die Einrichtungen stärker zusammenarbeiten, wenn es darum geht, die Kinder zum Beispiel beim Wechsel von der Kita zur Schule zu begleiten.

co

„Anschwung für frühe Chancen“ ist ein bundesweites Serviceprogramm für den Aus- und Aufbau lokaler Initiativen für frühkindliche Entwicklung bis Ende 2014.

Unter dem Motto „Familienfreundliche Kommune“ sind in der Gemeinde Schwülper alle Einrichtungen von der Tagespflege über Krippe und Kita bis zur Grundschule beteiligt.

Ins Leben gerufen wurde das Projekt vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung.

Ziel: Die Verbesserung der Kindertagesbetreuung. Dabei sollen vorhandene Strukturen genutzt werden. Jede Initiative wird über einen Zeitraum von zwölf bis 18 Monaten von Experten unterstützt.

co

Meinersen. Die Einreichungsfrist ist verstrichen - rund 130 Foto liegen vor. Ausgestellt werden sie ab Freitag, 28. Februar, im Meinerser Künstlerhaus. Die Materialsammlung für das Buch „Bestandaufnahme Meinersen 2013“ als Kooperationsprojekt der Bösenberg Stiftung und des Künstlerhauses Meinersen (AZ berichtete) ist damit beendet.

14.01.2014

Sassenburg. Zahlreiche Bauvorhaben werden auch in diesem Jahr den Haushalt der Gemeinde Sassenburg belasten - dazu gehört die Fertigstellung des Westerbecker Kindergartens.

17.01.2014

Weyhausen. Lange wurde politisch über notwendige Maßnahmen gestritten, jetzt geht es los: In Weyhausen hat die Sanierung des Dorfgemeinschaftshauses begonnen.

17.01.2014
Anzeige