Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Biker kritisieren Umbau an B4
Gifhorn Gifhorn Stadt Biker kritisieren Umbau an B4
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:59 29.10.2015
Kritik am erneuerten B-4-Teilstück: Für Motorradfahrer gibt es keinen Unterfahrschutz. Quelle: Cagla Canidar
Anzeige

Als Mittelstreifen keine Leitplanken mehr, sondern Betonwände: Diesen bei Autobahnen inzwischen üblichen Standard gibt es jetzt auch auf der B 4. An den Fahrbahnrändern dagegen bleibt es bei Metall-Leitplanken. „Alle nagelneu, aber es gibt keinen Unterfahrschutz“, sagt Gerd Krakau. Die Stahlpfosten seien unverkleidet, hätten keine Schaumstoffummantelungen, ist dem 62-Jährigen aus Gifhorn aufgefallen, der seit mehr als 40 Jahren Motorrad fährt. Bei einem Sturz sei das für Motorradfahrer lebensgefährlich, kritisiert er.

„Ein Unterfahrschutz ist keine Pflicht“, sagt Bernd Mühlnickel von der Landesbehörde für Straßenbau. „Dann müssten wir alle Autobahnen damit ausstatten.“ Mit Polizei und den Straßenmeistereien sei abgesprochen gewesen, dass an der B 4 kein Unterfahrschutz nötig sei. Sie sei nicht mit einschlägig bekannten Routen wie im Reitlingstal im Elm oder Okertal im Harz zu vergleichen, wo sich Motorradunfälle häuften. So habe die Gifhorner Umgehung keine scharfen Kurven. „Es gab nie Auffälligkeiten auf der B 4.“

Lutz Dietrich von der Kreisverkehrswacht stimmt dennoch Krakau zu. „Das sollte eigentlich gemacht werden.“ Denn es fahren ihm zufolge durchaus sehr viele Motorräder auf der B 4. „Das sind ja auch keine hohen Kosten.“

rtm

Wäre die B 4-Umleitung nicht, käme die Entlastung auf der südlichen Braunschweiger Straße durch die neue Ampelschaltung an der Eyßelheidekreuzung voll zur Geltung. Das meinen zumindest Pendler aus dem Gewerbegebiet am Allerkanal. Dennoch wünschen sie sich immer noch eine zweite Zufahrt.

28.10.2015

Darauf haben die Beamten der Gifhorner Polizei seit Jahren gewartet: Im nächsten Monat erfolgt der Startschuss für den Bau des neuen Polizeigebäudes an der Hindenburgstraße. Der Spatenstich ist für Mittwoch, 25. November, vorgesehen. Landes-Innenminister Boris Pistorius ist mit dabei.

28.10.2015

Wesendorf. Auch der Landkreis Gifhorn hält die ehemalige Kaserne in Wesendorf als geeignet für eine Erstaufnahmeeinrichtung. Aber ob es dazu kommt, darauf hat er laut Landrat Dr. Andreas Ebel keinen Einfluss. Und: Die Unterkunft in Ehra-Lessien werde weiterhin benötigt.

28.10.2015
Anzeige