Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Betreuung für 94 Kinder wird stetig weiterentwickelt
Gifhorn Gifhorn Stadt Betreuung für 94 Kinder wird stetig weiterentwickelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 08.05.2014
Qualitätsmanagement in der Kita Rötgesbüttel: Stephan Klauert und Stefanie Pagel-Bosker (r.) übergeben das Zertifikat an Anja Rost. Quelle: Photowerk (co)
Anzeige

Rötgesbüttel. „Die Kita ist noch nicht lange in unserer Trägerschaft, aber hier hat sich viel entwickelt. Das war ein Riesenkraftakt“, lobte Fachbereichs-Leiterin Karin Single den Einsatz des Kita-Teams. Betreuungszeiten wurden ausgeweitet, zur Kita gehören inzwischen Krippe, Integrations- und Ganztagsgruppe. „Wir decken ein breites Spektrum ab und arbeiten gut mit der Schule zusammen“, so die kommissarische Leiterin Anja Rost.

Zusammen mit der Abteilungsleiterin für Bildung und Erziehung Stefanie Pagel-Bosker überreichte Vorstand Stephan Klauert am Donnerstag das Dekra-Zertifikat an Rost. Es bescheinigt, dass die Kita zu den Jugendeinrichtungen gehört, in welchen das Gifhorner DRK seit 2007 Qualitätsmanagement betreibt. Jährlich werden verschiedene Bereiche von der Dekra überprüft - in diesem Jahr gehörte auch die Kita Rötgesbüttel zu den Einrichtungen, die unter die Lupe genommen wurden. „Dieses Zertifikat steht für einen Qualitätsstandard - jede Einrichtung setzt aber eigene Schwerpunkte“, betonte Klauert.

Seit 2007 lässt sich der Fachbereich Kinder, Jugend und Familie des DRK-Kreisverbandes Gifhorn durch die Dekra zertifizieren. Zusammen mit den Mitarbeitern der Kitas wurde ein Qualitätsmanagement für die pädagogische Arbeit mit Kindern und Familien aufgebaut. Für die Rezertifizierung nahmen die Prüfer im März fünf Kitas unter die Lupe: Neben Rötgesbüttel waren es Lagesbüttel, Wagenhoff und Ohof sowie die Krippe in Calberlah. Während einer mehrtägigen Begutachtung wurde die pädagogische, organisatorische und hauswirtschaftliche Arbeit in den Kitas geprüft.

co

Hankensbüttel. Ein schwerer Unfall ereignete sich gestern Mittag auf der B 244 bei Hankensbüttel. Eine Autofahrerin verletzte sich so schwer, dass sie mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden musste.

08.05.2014

Knesebeck. Die Polizei Wittingen stellte am Donnerstagmorgen einen 22-jährigen Unfallflüchtigen aus Rühen.

08.05.2014

Meinersen. Glimpflich endeten ein Verkehrsunfall sowie ein anschließender Folgeunfall am Donnerstagmorgen nördlich von Meinersen. Zwar wurden zwei Autos beschädigt, zum Glück aber niemand verletzt.

08.05.2014
Anzeige