Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Beton gießen ist nichts für Sturm-Verzagte
Gifhorn Gifhorn Stadt Beton gießen ist nichts für Sturm-Verzagte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 03.04.2015
Logistik: Das Anliefern des Betons im Mischer-Pendelverkehr musste wie am Schnürchen laufen. Quelle: Sebastian Preuß
Anzeige

Ist ein Betonmischer leer, stehen die nächsten schon parat. Der Nachschub darf nicht abreißen, sagt Ralph Hardam, Projektleiter der Firma Betam. 816 Kubikmeter Beton karren die 20 Mischer im Pendelverkehr ran, insgesamt 100 Ladungen.

Das füttert drei Pumpen. Deren 42 Meter lange Rüssel befüllen die Verschalung. Während die Kräne ruhen, könne der Sturm den Pumpen nichts anhaben, versichert Hardam. Regen ist sogar gut: „Beton, der im Wasser ist, härtet besser aus.“ Eine nasse Holzverschalung quelle auf, sei somit dichter. Gegen Sonne und eine dadurch zu fixe Austrocknung müsste frischer Beton dagegen geschützt werden.

Bleiben die 39 im Friesennerz gehüllten Männer, die mehrere Sätze Wechselkleidung dabei haben. „Ein Betongang ist oberste Priorität“, sagt Hardam. „Sechs bis acht Wochen bereiten wir diesen Termin vor.“ Siehe die Beton-Logistik: „Da kann man nicht einfach sagen, wir machen morgen weiter. Das muss man durchziehen.“ Eine zusätzliche Kolonne für mehr Aufwärm- und Umzieh-Pausen und heiße Bockwurst für den Mittag hat Hardam besorgt: „Man muss die Männer ja bei Laune halten.“

rtm

Die Schäden sind noch nicht zu beziffern, aber zu tun gab‘s gestern den ganzen Tag über für die Einsatzkräfte im Kreis Gifhorn: Orkantief Niklas hielt sie mit umgestürzten Bäumen und fortgewehten Anhängern pausenlos in Atem. Folgen waren auch Ausfälle im Bahnverkehr und in der Stromversorgung.

31.03.2015

Kreis Gifhorn. Das war keine geruhsame Nacht für die Einsatzkräfte: Sturmtief Mike hat zwischen Sonntag und Montag auch im Kreis Gifhorn den Feuerwehren und der Polizei jede Menge Arbeit beschert.

02.04.2015

Ab 1. April ist die Freiheit nicht mehr grenzenlos - Niedersachsens Hunde müssen dann wieder an der Leine geführt werden.

02.04.2015
Anzeige