Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Besucher genießen Werke von Tschaikowsky
Gifhorn Gifhorn Stadt Besucher genießen Werke von Tschaikowsky
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 17.01.2018
Bescherten dem Publikum einen kurzweiligen Abend: Das Philharmonic Volkswagen Orchestra spielte unter anderem den Nussknacker von Tschaikowsky.  Quelle: Sebastian Preuß
Gifhorn

 Vor fast voll besetztem Haus spielte das Philharmonic Volkswagen Orchestra unter der Leitung von Hans Ulrich Kolf berühmte Orchesterwerke von Tschaikowsky.

Der erste Teil des Abends stand im Zeichen des Balletts „Der Nussknacker“. Eine Suite, bestehend aus den Highlights des Balletts, ließ das Publikum immer wieder in Applaus ausbrechen. Nach der Ouvertüre und dem Marsch folgten die Nationentänze – russisch, arabisch, chinesisch und die Zwerge – doch erst beim letzten Stück vor der Pause wirkte das Orchester wirklich aufgewärmt und bot einen schwungvollen schwelgenden Blumenwalzer.

Fulminantes Finale

Der zweite Teil des Abends gehörte der Sinfonie Nr. 5 e-moll op. 64, heute eine der beliebtesten Sinfonien des Komponisten. Die vier Sätze mit ihren eigenen Hauptthemen werden zusammengehalten durch das Schicksalsmotiv mit Zweifeln, Klagen und Hingabe an den Glauben. Das beginnend Dunkle und Düstere brachten die Musiker ebenso überzeugend zu gehör wie die zarteren Töne des zweiten, die farbigen Walzerklänge im dritten und das fulminante Finale des vierten Satzes.

Kurzweiliger Abend

Das Publikum zeigte sich rundum begeistert, leider derart, dass zwischen den Sätzen ebenfalls kräftig Beifall gespendet und damit die Konzentration etwas irritiert wurde, selbst als der Dirigent behutsam nach hinten abzuwinken versuchte. Nichts desto trotz hatten die Zuschauer das Konzert genossen und anhaltender Beifall dankte für einen auf jeden Fall kurzweiligen Abend.

Von Stefanie Dorer

In der Nacht von Samstag auf Sonntag stürmten zwei männliche maskierte Täter in eine Spielhalle an der Braunschweiger Straße gegenüber dem Sportplatz Eyße. Die allein anwesende Aufsicht erschrak derart, dass sie reflexartig den akustischen Alarm auslöste.

14.01.2018

Riesenparty in der Gifhorner Stadthalle. Beim Apfelsinenball des USK feierten mehr als 600 Besucher bis tief in die Nacht.

14.01.2018

Radeln in der Fußgängerzone: Die Stadt Gifhorn strebt eine völlige Freigabe an. Diese Nachricht sorgte für heiße Diskussionen in der Sitzung des Seniorenbeirats, der ein Ausweitung des Verbots lieber sähe.

16.01.2018