Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Besonders die Geisterfahrer machen Sorgen
Gifhorn Gifhorn Stadt Besonders die Geisterfahrer machen Sorgen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 16.05.2017
Unfallbrennpunkt Calberlaher Damm: Ein Kreisel könnte hier die Gefahr bald bannen. Quelle: Sebastian Preuß
Anzeige
Gifhorn

Und: Radfahrer müssen sich auf Kontrollen an Unfallschwerpunkten einstellen.

Seit August haben die Radfahrer entlang der Tangente keine Vorfahrt mehr gegenüber dem Verkehr, der aus Dannenbütteler Weg, Lehmweg, I. und II. Koppelweg kommt. Sie haben ihrerseits deren Vorfahrt zu achten. Seitdem seien keine der von früher bekannten Unfälle mit Radfahrern mehr passiert, sagt Enderle. Er räumt ein, dass seitdem erst wenig Zeit verstrichen ist und die Situation weiter beobachtet werden müsse.

Mit dem geplanten Umbau zum Kreisel in zwei Jahren dürfte aus Sicht Enderles der Unfallschwerpunkt Calberlaher Damm/Bergstraße/Lehmweg in absehbarer Zeit entschärft sein. Bis dahin gebe es an der Stelle nicht mehr viel zu tun - abgesehen von diversen Bemühungen, Radfahrerunfälle zu vermeiden.

Ein Problem sind laut Enderle jene Radfahrer, die auf der falschen Seite radeln und besonders von aus der Bergstraße kommenden Autofahrern zu spät bemerkt werden. Demnächst wollen Polizei und Stadtverwaltung noch einmal gemeinsam auf die Gefahren hinweisen, kündigt Enderle an.

So sollen wieder „Achtung, Geisterradler-Aufdrucke“ auf den Gehweg aufgebracht werden. Außerdem will die Gifhorner Polizei verstärkt Verkehrskontrollen vornehmen.

rtm

Das Hin und Her um die Bebauung des ehemaligen Gifhorner Klinikum-Geländes nimmt offenbar kein Ende. Es drohen weitere Verzögerungen. Einen Tag vor Ablauf der Frist hat der ursprüngliche Käufer des Geländes, die Offizin AG, Berufung gegen das Urteil des Landgerichts Hildesheim eingelegt.

16.05.2017
Gifhorn Stadt Golf kollidiert mit Lkw - Tödlicher Unfall bei Gilde

Bei einem schrecklichen Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 188 zwischen Brenneckenbrück und der Abfahrt Gilde ist am Dienstagnachmittag gegen 14.15 Uhr ein Golf-Fahrer (49) aus Burgwedel-Wettmar getötet worden. Er war mit seinem Auto in einen entgegenkommenden Lastwagen gekracht.

16.05.2017

Die urlaubsbedingte Abwesenheit der Bewohner nutzten unbekannte Täter am vergangenen Wochenende zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus am Eyßelheideweg. Kurz vor dem Ortseingang von Winkel steht das Haus, in das die Täter durch eine Terrassentür eindrangen, die sie zuvor gewaltsam geöffnet hatten.

16.05.2017
Anzeige