Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Besondere Modenschau: Mit Rollator auf dem Laufsteg
Gifhorn Gifhorn Stadt Besondere Modenschau: Mit Rollator auf dem Laufsteg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 14.12.2015
Modenschau im Altenheim: Eine besondere Aktion hatte jetzt die Seniorenresidenz An den Meerwiesen in Groß Schwülper für ihre Bewohner parat. Und die Models? Das waren die Bewohner selbst. Quelle: Dirk Reitmeister
Anzeige
Gifhorn

Und die haben bei der Präsentation auch mal ein Wörtchen mitzureden. „Flauschig“, sagt Sigrid Holdkamp über die Fleece-Jacke, die sie präsentiert. „Und die Ärmel sind schön lang.“

Die 90-Jährige hat gut anderthalb Stunden vorher erfahren, dass sie mit ihrem Rollator auf den Laufsteg soll. „Ich bin ins Wasser geschmissen worden.“ Aber sie kann bravourös schwimmen.

Genauso die 80-jährige Helga Radtke. „Wie muss ich denn laufen?“, bespricht sie sich kurz vor dem 20-minütigen Auftritt über drei Durchgänge. „Kopf hoch, Brust raus und lächeln?“ Bärbel Koch freut sich, dass ihre 90-jährige Mutter Christa Gärtner auch mit auf den Laufsteg geht. „Weil das lebendig ist.“

Im Publikum sitzen nicht nur Frauen. Denn auch für die Männer gibt es Mode zu sehen. Die präsentiert Jürgen Gerlofs (71). „Das ist unser Quotenmann“, stellt ihn Frank Lassig von Mode-Mobil vor, der die Modenschau organisiert und nebenan im Geburtstagsraum eine Verkaufsstelle aufgebaut hat. rtm

„Für die Bewohner ist das eine tolle Abwechslung“, sagt Lassig, warum der unterhaltsame Verkauf im Pflegeheim ein wachsender Markt sei. Natascha Colak, Leiterin der sozialen Betreuung in der Residenz An den Meerwiesen, sieht noch einen entscheidenden Vorteil: „Wir wollen den Besuchern den Weg zum Modegeschäft ersparen.“ Viele ältere Mitmenschen könnten den nämlich nicht mehr bestreiten.

Gifhorn. Eine denkwürdige Sitzung erlebte der Gifhorner Kreistag am Freitag im Rittersaal des Schlosses. Die Personalien rund um den Machtwechsel nahmen zweieinhalb Stunden Debatte ein. Die Wellen schlugen so hoch, dass Kreistagsvorsitzender Werner Warnecke ganz dicht am Abbruch der Sitzung war.

11.12.2015

Mehr Mobilität für behinderte Menschen im Landkreis Gifhorn: In Kooperation mit dem Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) Peine bietet der Kreis ab 2016 einen speziellen Behinderten-Fahrdienst an.

11.12.2015

Gifhorn. Revival für ein Kult-Event: Mit den Saratoga Seven verhalf die Stadtverwaltung dem legendären Nikolaus-Jazz am Donnerstagabend zu einem tollen Comeback.

11.12.2015
Anzeige