Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Beschlossene Sache: Stadt kauft den Nicolaihof
Gifhorn Gifhorn Stadt Beschlossene Sache: Stadt kauft den Nicolaihof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 16.05.2016
Beschlossene Sache: Die Stadt soll den Nicolaihof kaufen, der Verwaltungsausschuss hat grünes Licht gegeben. Demnächst steht der Notartermin an. Quelle: Cagla Canidar
Anzeige
Gifhorn

„Der VA hat dem Ankauf zugestimmt“, teilte Bürgermeister Matthias Nerlich mit. „Jetzt steht der Notartermin an.“ Es geht um einen „aus unserer Sicht angemessenen Preis“.

„Es ist wichtig, so ein Objekt in der eigenen Hand zu haben.“ Nerlich strebt eine zügige Übernahme an. Er hat schon konkrete Vorstellungen, was zuerst passieren muss. „Sobald wir Eigentümer sind: Schranken auf.“ Der Parkplatz werde sofort der Öffentlichkeit zugänglich gemacht, über eine Bewirtschaftung liefen Gespräche mit der PSG. Gleichzeitig will Nerlich die Optik angehen, etwa die Werbetafeln des seit Jahren geschlossenen Fischladens entfernen. Und: „Ich werde auf den Boxclub zugehen, um zu besprechen, wie es weiter geht.“ Es sei politischer Konsens, dass die Boxmühle bleiben soll.

Über weitere Nutzungskonzepte der Geschäftsräume werde nun beraten, so Nerlich. „Wir sind offen für jeden, der mit eigenen Konzepten und Ideen kommt.“ Bis hin zu günstigem Wohnraum. Eines wird sich nach Einschätzung Nerlichs nicht umsetzen lassen: „Da ist einfach kein Supermarkt mehr hinzukriegen.“ Verkaufs- und Parkfläche seien nicht mehr zeitgemäß, weil zu klein. Vielleicht seien Nischenanbieter wie ein Bio-Lebensmittelmarkt möglich.

rtm

Gifhorn. Besondere Zusammenarbeit zwischen Christen und Muslimen in Gifhorn: Auf dem Friedhof in Trägerschaft der St. Nicolai-Kirche entsteht in Kooperation mit anderen Kirchengemeinden und der islamischen Ditib-Gemeinde ein Gräberfeld für Moslems.

13.05.2016

Gifhorn. Rote Rosen für eine bessere Pflege: Auch in Gifhorn haben zum Tag der Pflege am Donnerstag Mitarbeiter der Diakonie Kästorf und der Diakoniestationen im Kreis die Blumen verteilt, um auf die Probleme in der Branche aufmerksam zu machen.

13.05.2016

Landkreis Gifhorn. Eine erste Weichenstellung zur Umgestaltung des Straßenverkehrsamts nahm am Donnerstag der Kreistags-Ausschuss für Bau und Umwelt vor. Den großen Wurf unternahm er aber nicht - aus Kostengründen.

15.05.2016
Anzeige