Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Berufsschüler sind engagierte Blutspender
Gifhorn Gifhorn Stadt Berufsschüler sind engagierte Blutspender
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 01.03.2015
Aktionstag der BBS I: Blut spenden und sich typisieren lassen stand am Donnerstag für mehr als 200 Schülerinnen und Schüler auf dem Stundenplan. Gestärkt wurde sich im Anschluss an einem tollen Buffet. Quelle: Cagla Canidar
Anzeige

Seit 1998 engagiert sich die Schule mit Blutspende-Aktionstagen. 200 Schülerinnen und Schüler waren am Donnerstag mit dabei.

„Die Arbeit, die hier geleistet wird, ist einfach klasse“, strahlte Peter Friedsch, Gebietsreferent des DRK-Blutpsendedienstes.

Die Schülerinnen und Schüler - Voraussetzung Mindestalter 18 Jahre - stellten von acht bis 14.30 Uhr ihren Lebenssaft für den guten Zweck zur Verfügung. Zwölf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des DRK-Blutspendedienstes aus Springe (darunter auch drei Ärzte) waren im Einsatz.

„Die Resonanz ist wirklich super“, freute sich Oberstudienrätin Friederike Hobbensiefken. Gemeinsam mit ihren Kolleginnen Elke Hägerling und Sabine Gebauer-Schnoor hatte sie die Veranstaltung organisiert. Der Aufbau der verschiedenen Stationen begann bereits um 6.30 Uhr. Tatkräftig halfen gestern auch zwei Klassen der Pflegeassistenz mit.

Blut spenden und sich dabei typisieren lassen: Die BBS I ist seit Februar 2014 Partnerschule der Deutschen Stammzellen-Spender-Datei. „Als einzige Schule im Landkreis Gifhorn“, weiß Peter Friedsch.

Blutpspender stärkten sich gestern im Anschluss an einem tollen Buffet: Indischen Reissalat, Rinderhackfleisch-Topf, Schoko-Muffins und andere Leckereien hatten BBS-I-Schüler vorbereitet.

ust

Gifhorn. Weil er im Vollrausch auf dem Altstadtfest versucht hat, eine Leergut-Kiste aus einem Getränkestand zu klauen, ist ein gebürtiger Kasache (33) zu einer achtmonatigen Haftstrafe verurteilt worden. Der drogen- und alkoholabhängige Gifhorner stand zum Tatzeitpunkt unter Bewährung.

26.02.2015

Landkreis Gifhorn. Gleich zu drei größeren Brandorten im südlichen Teil des Landkreises Gifhorn mussten die Feuerwehren in der Nacht zu Donnerstag ausrücken. Außer einem Wochenendhaus wurden 230 Strohballen ein Raub der Flammen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 30.000 Euro. Menschen kamen nicht zu Schaden.

26.02.2015

Seinen schweren Verletzungen erlegen ist ein Gifhorner (71), der Montagmittag mit seinem Auto auf der Kreisstraße 114 verunglückt ist. Der 71-Jährige war mit seinem BMW auf die Gegenfahrbahn geraten und frontal mit einem Audi A 8 kollidiert. Dessen Fahrer wurde ebenfalls schwer verletzt.

27.02.2015
Anzeige