Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Bergstraße: Bald 60 Sozialwohnungen am alten Klinikum
Gifhorn Gifhorn Stadt Bergstraße: Bald 60 Sozialwohnungen am alten Klinikum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 19.08.2016
Projekt in der Bergstraße: Auf einem Teilgebiet des alten Klinikums sollen bald 60 Sozialwohnungen entstehen. Quelle: Cagla Canidar
Anzeige

Mit der Offizin AG, die sich mit dem Helios-Konzern über die Eigentumsfrage des Klinikum-Areals streitet (AZ berichtete), hat dieses Projekt offenbar nichts zu tun. Vielmehr geht es um ein Grundstück, das der Landkreis Gifhorn im Juli an das Unternehmen HWH Bergstraße verkauft hat, das in Gifhorn bereits 79 Sozialwohnungen betreibt. Das schreibt die Stadtverwaltung in einer Vorlage für den Stadtentwicklungsausschuss.

Der muss am Dienstag, 23. August, darüber entscheiden, ob die Stadt einen einmaligen Zuschuss von 180.000 Euro an die HWH Bergstraße zahlen soll, damit das Projekt wirtschaftlich für den Investor und die Miete nicht höher als 6,50 Euro je Quadratmeter ist. Die Verwaltung rät dazu.

Und sie drängt auf Tempo: „Bei dem Antrag der HWH Bergstraße GbR ist eine unverzügliche Einzelfallentscheidung unabdingbar. Ein Hinauszögern würde einerseits zum Verlust der befristet reservierten Landesmittel führen, andererseits wäre mit einer angestrebten Fertigstellung der Sozialwohnungen im Jahr 2017 nicht mehr zu rechnen.“

Für das Vorhaben ist laut Verwaltung eine Ausnahme von der planungsrechtlichen Veränderungssperre erforderlich, die keine Auswirkungen auf das übrige Gelände hätte. „Mittlerweile liegen baugenehmigungsreife Pläne vor, die den Vorgaben des damaligen Bebauungsplanes und den Vorstellungen der Verwaltung hinsichtlich städtebaulicher Ziele sowie Bau- und Grundrissgestaltung weitestgehend entsprechen.“

rtm

Gifhorn. Einer vierköpfigen Räuberbande hat die Polizei Gifhorn und Meinersen das Handwerk gelegt. Auf das Konto der Tatverdächtigen im Alter zwischen 18 und 24 Jahren, allesamt aus dem Landkreis Gifhorn, gehen offenbar ein versuchter Raubüberfall auf eine Frau in Leiferde (AZ berichtete) und mehrere dreiste Taschendiebstähle.

16.08.2016

Gifhorn. Turbulent ging es in der DRK-Kita Rosengarten zu, als dort das große Sommerfest gefeiert wurde. Die Organisatoren hatten für die Kleinen ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet.

16.08.2016

Gifhorn. Verkehrsinfrastruktur, Wohnungsbau, Krippenplätze: Was bewegt die Stadt Gifhorn und ihre Einwohner in den kommenden fünf Jahren? Bei einer Podiumsdiskussion anlässlich der Kommunalwahl am 11. September können Gifhorner in der kommenden Woche gleich vier Spitzenkandidatinnen und -kandidaten für den Rat der Stadt auf den Zahl fühlen.

16.08.2016
Anzeige