Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Beregnerpumpen sollen Kartoffeln retten
Gifhorn Gifhorn Stadt Beregnerpumpen sollen Kartoffeln retten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 28.07.2017
Kartoffeln unter Wasser: Lüddes aus Gamsen versuchen zu retten, was zu retten ist. Quelle: Sebastian Preuß
Anzeige
Gifhorn/Isenbüttel

Drei seiner Beregnungspumpen haben seit Mittwoch eine neue Aufgabe: Mit ihnen entwässert Christian Lüdde zwei Kartoffeläcker und ein Maisfeld. „Wir haben hier für 100.000 Euro Kartoffeln, die stehen alle im Wasser“, sagt der Landwirt aus Gamsen, der mit seinen Söhnen Tim und Fiete in der Iseniederung zu retten versucht, was zu retten ist. „Das ist Schadensbegrenzung“, sagt Tim Lüdde. Sie rechnen mit großen Verlusten. Verschilfung der Ise und Gräben, Versiegelung immer mehr Flächen durch Neubaugebiete und Klimawandel macht Lüdde senior für die Situation auf seinen Äckern und denen der Kollegen verantwortlich.

Auch der heilpädagogische Hof in Isenbüttel kann die Arbeit eines Jahres wohl abschreiben. Die Ernte sei bis auf jene in den Folientunneln verloren, die Gänse mussten in den Schweinestall evakuiert werden und Sandsäcke nahe der Riede den Wohnbereich abschirmen.

Von Dirk Reitmeister und Christina Rudert

Gifhorn Stadt Polizei in Gifhorn sucht Zeugen - Einbruch in Zweifamilienhaus

Vermutlich in der Nacht zu Donnerstag brachen bislang unbekannte Täter in ein Zweifamilienhaus in der Rotstraße in Gifhorn ein. Die Unbekannten verließen den Tatort mit mehreren Hundert Euro Bargeld. Die Polizei sucht nach Zeugen.

28.07.2017
Gifhorn Stadt Entwicklung an der Oker bleibt abzuwarten - Hochwasserlage im Kreis Gifhorn entspannt sich

Durchatmen im Kreis Gifhorn: Die Hochwasserlage hat sich am Donnerstag entspannt. Allerdings beobachtet der Landkreis die Entwicklung entlang der Oker. Mit dem Eintreffen der Scheitelwelle in Schwülper wurde am Abend gerechnet.

30.07.2017
Gifhorn Stadt Anfahrt zu stars@ndr2 live in Gifhorn: Westen besser angebunden als 2016 - Mit fünf Shuttlebus-Linien zum Festival

Mit dem Bus zum Festival-Spaß: Zum Großevent stars@ndr2 live in Gifhorn am Samstag, 29. Juli, ab 16 Uhr bieten VLG und Parkraum- und Schwimmbadgesellschaft PSG diesmal fünf Shuttlebus-Linien an (AZ berichtete). Damit ist vor allem der westliche Landkreis noch besser versorgt als 2016.

27.07.2017
Anzeige