Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Benefiz-Band-Marathon: Rock an der Riede für Hilfsfonds

Isenbüttel Benefiz-Band-Marathon: Rock an der Riede für Hilfsfonds

Isenbüttel. Das wird ein Knaller! Rock an der Riede geht am Samstag, 24. November, in die dritte Runde. Der Benefiz-Band-Marathon im Isenbütteler Schützenheim, organisiert von Musiker Stefan "Gorny" Nagorny, wartet auch diesmal mit vielen interessanten Künstlern auf. Und der Erlös geht an den Essensfonds der St. Marienkirche "Arme Kinder - und doch satt".

Voriger Artikel
Für Sanierung der Grundschule fehlt das Geld
Nächster Artikel
Neuer Bauantrag: Brauhaus öffnet Pforten erst im Sommer 2013

Cryptical Splash: Die junge Metal-Core-Band präsentiert sich normalerweise härter und lauter – beim Rock an der Riede spielt die Gruppe bekannte Rocksongs unplugged.

Gestartet ist Rock an der Riede 2009 mit zwei Bands. 2010 waren es drei Bands, vier Duos und zwei Solisten. Und diesmal sind es satte elf Acts, die unplugged und unentgeltlich alles geben. Einige sind alte Bekannte, andere sind neu dabei. Manche spielen eigene Interpretationen bekannter Songs, manche auch eigene Stücke. Eines haben alle gemeinsam: Sie geben für den guten Zweck und eine fette Party richtig Gas.

Los geht‘s mit Gorny und Markus, die eher unbekannte englische und deutsche Titel ausgewählt haben. Danach spielt Cryptical Splash - eine junge Metal-Core-Band, die sich normalerweise härter und lauter präsentiert. Günni macht guten, alten Songwriter-Folk, Unknown Artist spielen Akustik-Rock. The Sound of H&Grald präsentiert alte Klassiker, Headline live aus Salzgitter Rock und Pop von zart bis hart. Mit dem Solisten Götz wird‘s bluesig, K.T. Says No spielt moderne Klassiker von Alanis Morissette und Pink genauso wie Stücke von Nightwish und Skunk Anansie. Das Duo Taste of Glory kommt mit Songs der 80er und 90er, und Park+Ride spielen ausschließlich Eigenkompositionen. Den Abschluss macht das Duo Zechpreller mit humoristischer Songauswahl.

Rock an der Riede findet am Samstag, 24. November, im Schützenheim, Schulstraße 32 in Isenbüttel, statt. Musik gibt‘s von 17 bis 23.59 Uhr. Einlass ist ab 16 Uhr. Fürs leibliche Wohl ist gesorgt. Der Eintritt ist frei.

rn/til

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Geht es auch ohne Fleisch an Weihnachten? Was gibt es bei Ihnen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr