Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Beim Spielen lernen sich Flüchtlinge und Gifhorner kennen

Freizeitprojekt in der Martin-Luther-Gemeinde Beim Spielen lernen sich Flüchtlinge und Gifhorner kennen

Besonderes Angebot in der Martin-Luther-Kirchengemeinde in Gifhorn: Der Student Jan Calberlah leitet dort seit vergangenem August ein Freizeitprojekt für junge Flüchtlinge und einheimische Jugendliche. „Es hat sich gut etabliert“, sagt er.

Voriger Artikel
Diakonie sucht ehrenamtliche Paten für Flüchtlinge
Nächster Artikel
Tierschützer fangen frei laufende Katzen ein

Besonderes Angebot: Der Student Jan Calberlah (2.v.l.) leitet einen Treff für junge Flüchtlinge und Einheimische in Gifhorn. Foto: Chris Niebuhr

Quelle: Chris Niebuhr

Gifhorn. Entstanden ist das Angebot aus einem Studienprojekt. „Die Stadt hatte bei der Kirchengemeinde angefragt, ob sie etwas für Jugendliche ins Leben rufen möchte. Davon hatte ich gehört und mich eingebracht zunächst über das dreimonatige Studienprojekt“, erzählt Calberlah. Später dann hätten Stadt und Kirchengemeinde das Angebot in Kooperation mit ihm fortgeführt.

„Es ist ein offenes Angebot. Jeder kann hinkommen, ist herzlich eingeladen. Meist sind zwischen zehn und 20 wechselnde Teilnehmer dabei“, berichtet Calberlah. Es sei ein Kontaktangebot, um sich kennen zu lernen und voneinander zu lernen, Berührungsängste abzubauen. Das funktioniere sehr gut: „Der Umgang ist freundlich und respektvoll, neue Besucher kommen schnell rein in die Gruppe“, freut sich Calberlah. Zwei Mal pro Woche, jeweils dienstags und donnerstags treffe man sich ab 17.30 Uhr in der Martin-Luther-Gemeinde.

Auf dem Programm stünden dann häufig Spiele, besipielsweise Wikingerschach, Fußball, Frisbee, Gesellschaftsspiele. Im Sommer finde das Angebot bei gutem Wetter auch draußen statt, im Winter dann im Jugendkeller.

Das Freizeitprojekt laufe auf jeden Fall noch bis Ende August. „Dann beende ich mein Studium, und man muss sehen, wie es weitergeführt werden kann“, sagt Calberlah. Er würde sich eine Fortsetzung sehr wünschen, es müssten aber noch einige Fragen geklärt werden.

cn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Auf der Themenseite zur Bundestagswahl 2017 finden Sie alle News und Informationen zur Wahl des deutschen Bundestags am 24. September 2017. mehr

Die Volksbank BraWo sucht für sich und ihre Tochtergesellschaften personelle Verstärkung. Kommen Sie ins BraWo-Team, und setzen Sie auf eine sichere Zukunft mit vielen Perspektiven! mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Klassenerhalt geschafft: Muß der VfL in der nächsten Saison wieder zittern?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr