Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Beidseitiges Halteverbot für die Celler Straße von 7 bis 19 Uhr
Gifhorn Gifhorn Stadt Beidseitiges Halteverbot für die Celler Straße von 7 bis 19 Uhr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 25.11.2013
Verkehrsfluss verbessern: Im neu gestalteten Bereich der Celler Straße soll ein beidseitiges Halteverbot gelten. Quelle: Photowerk (mpu)
Anzeige

Das empfahl am Montag der städtische Ausschuss für Verkehr.

Bei der Empfehlung handelt es sich um einen weiter gehenden Antrag der CDU-Fraktion, basierend auf einem Beschlussvorschlag der Verwaltung. Dieser sah lediglich ein Halteverbot in der Zeit von 7 bis 9 sowie 15 bis 18 Uhr auf der nördlichen Seite der Celler Straße zwischen Schützenplatz und Fritz-Reuter-Straße vor.

„Verkehrsspitzen gibt es aber den ganzen Tag über zu verschiedenen Zeiten“, argumentierte CDU-Fraktionsvorsitzender Thomas Reuter. Die von der Verwaltung vorgeschlagene Maßnahme „würde uns nicht weiter bringen“.

Dem stimmten die übrigen Ausschussmitglieder zu. Lediglich Bürgervertreter Boris Jülge gab zu Bedenken, dass das Komplett-Verbot beispielsweise Probleme für gehbehinderte Kunden des ansässigen Orthopädie-Fachgeschäfts mit sich bringen könnte. Jürgen Völke (Gruppe ULG/FDP) entgegnete, dass man „nicht für jeden Einzelnen Probleme lösen könnte“.

Um die spezielle Problemlage zu entschärfen, könnte auch die derzeit geltende Höchstparkdauer von 60 Minuten auf den ausgewiesenen Parkflächen auf 30 Minuten begrenzt werden, so Reuter. Außerdem stünden auf dem Schützenplatz und hinter der Einmündung Reuter-Straße in Richtung Bundesstraße weitere Parkflächen zur Verfügung.

Die Verwaltung soll im Sommer über die Wirksamkeit des Halteverbots im Hinblick auf die Verbesserung des Verkehrsflusses Bericht erstatten.

jr

Triangel. „Es gibt ein positives Echo auf die Katzenverordnung“, sagt Lothar Krause, Sprecher der Interessengemeinschaft Triangel (IGT). Eine der vielen Befürworterinnen der Verordnung ist Elke Obst.

28.11.2013

Vom neuen Schuljahr an eine Unterrichtsstunde mehr? Gymnasiallehrer im Kreis Gifhorn stellen sich gegen Pläne der Landesregierung auf die Hinterbeine. Die Hankensbütteler haben die Klassenfahrten 2014 gestrichen (AZ berichtete), auch an den anderen Gymnasien im Kreis drohen Konsequenzen. Das ist heute Thema bei einem Treffen der Personalräte aus Gymnasien des Landkreises.

28.11.2013

Der CDU-Kreisparteitag vom Sonnabend hat offenbar personelle Konsequenzen im Kreisvorstand. CDU-Stadtverbandschef Thomas Reuter und Waltraud Meyer aus Gifhorn haben ihre Posten im Kreisvorstand niedergelegt.

28.11.2013
Anzeige