Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Beide Neueinsteiger holen die Direktmandate
Gifhorn Gifhorn Stadt Beide Neueinsteiger holen die Direktmandate
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 18.10.2017
Jubelnde Sozialdemokraten: Tobias Heilmann (2.v.l.) und Philipp Raulfs (2.v.r.) haben die Direktmandate bei der Landtagswahl geholt.  Quelle: Cagla Canidar
Gifhorn

 Zwei Neueinsteiger von der SPD haben die beiden Direktmandate in den Wahlkreisen Gifhorn Süd und Gifhorn Nord geholt: Philipp Raulfs und Tobias Heilmann sind im neuen niedersächsischen Landtag.

Gegen 20.15 Uhr erreichen die beiden Kandidaten Arm und Arm die Wahlparty der SPD im Cappu Bistro in der Gifhorner Fußgängerzone und werden dort frenetisch gefeiert. Zuvor verfolgten Raulfs und Heilmann die Ergebnispräsentation im Rittersaal des Schlosses – abwechselnd auf die Leinwand oder ins Smartphone starrend.

Noch während der Auszählung brandet einmal bei Raulfs vorzeitiger Siegesjubel auf, als die Jusos den Rittersaal betreten. Der 26-Jährige führt frühzeitig, Heilmann dagegen pirscht sich nach und nach heran und überholt im letzten Drittel der Auszählung. Beide wollen sich nicht zu früh siegessicher fühlen. „Der Bär wird erst erlegt, dann feiern wir“, sagt Heilmann noch kurz vor der Zielgeraden der Auszählung. Doch zur Tagesschauzeit steht fest, dass nichts mehr anbrennen würde.

„Die Partei war geschlossen wie nie“, sagt Raulfs überglücklich, der den Erfolg nicht allein seinen 2500 Hausbesuchen zuschreiben will, sondern der Teamarbeit. Der Wahlkampf sei übrigens „intensiv und sehr fair“ gewesen. „So eine Mannschaft und so einen geschlossenen Wahlkampf habe ich selten erlebt“, sagt Heilmann. „Es hat riesigen Spaß gemacht.“
 

Von Dirk Reitmeister

Satte Gewinne für die SPD, Verluste für CDU, Grüne und FDP: Dieses Ergebnis erbrachte die Landtagswahl in den beiden Gifhorner Wahlkreisen.

16.10.2017
Gifhorn Stadt Großer Andrang beim Kinderflohmarkt in Gifhorn - Trödel-Fans sauer auf neue Regelung

Der Kinderflohmarkt in der Gifhorner Stadthalle war gleich in doppelter Hinsicht etwas Besonderes. Zum Einen ist er der letzte vor Weihnachten und damit der wichtigste der Saison. Zum Zweiten war er der letzte seiner Art an einem Sonntag. In Niedersachsen sind künftig gewerbliche Floh- und Trödelmärkte an Sonn- und Feiertagen verboten.

15.10.2017
Gifhorn Stadt „Martinus Luther“ in der Stadthalle Gifhorn - Den Reformator als Menschen erleben

„Martinus Luther – Anfang und Ende eines Mythos“: John von Düffels Schauspiel zum Reformationsjubiläum verlangte den Zuschauern in der Stadthalle erst einiges ab. Doch am Ende konnten sie nicht anders und spendeten reichlich Applaus.

15.10.2017