Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Bei den Gästeführern droht ein Personalengpass
Gifhorn Gifhorn Stadt Bei den Gästeführern droht ein Personalengpass
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 24.09.2016
„Müssen uns dringend personell verstärken“: Die Gifhorner Kultur- und Landschaftsführer haben Engpässe. Quelle: Sebastian Preuß
Anzeige

Nach der letzten Schulung 2010 kümmerten sich 15 Kultur- und Landschaftsführer um jährlich mehr als 8000 Gäste in rund 400 Führungen. Auch in diesem Jahr sei die Nachfrage wieder gestiegen, so Brigitte Preiß, die die Situation zusammen mit ihrer Kollegin Rosemarie Bunjes sowie Walter Lippe und Jörn Pache von der Südheide GmbH schilderte. Vor allem Kinder-Führungen im Mühlenmuseum haben Zulauf. „Wir können nicht alle Anfragen wahrnehmen.“ Und nun das: Von den zurzeit zehn verbliebenen Führern kündigen einige an, ausscheiden zu wollen. „Viele sind in einem Alter, in dem die Enkel sie fordern“, weiß Preiß. Folge: „Wir müssen uns dringend personell verstärken.“ Angebote streichen, das kommt auch für Lippe nicht in Frage. „Gästeführungen sind ein Muss.“

Im November startet deshalb eine neue Schulung. Interessierte sollten viel Zeit, Enthusiasmus - „Es ist kein Job, es ist ein Hobby“, sagt Preiß -, Interesse an Heimatgeschichte, Freude im Umgang mit Menschen und rhetorische Fähigkeiten mitbringen. Das halbjährige Seminar wird etwa 250 Euro kosten. Lippe: „Wir von der Südheide GmbH können uns eine finanzielle Unterstützung vorstellen.“ Interessierte melden sich bis 20. Oktober bei der Südheide GmbH, Tel. 05371-937 880, www.suedheide-gifhorn.de.

rtm

Der Neubau des Rewe-Markts in der Gifhorner Südstadt wird eines der ersten Themen des neuen Rates der Stadt und seiner Fachgremien sein. Im November soll der modifizierte Bebauungsplan den Politikern zur Beratung vorgelegt werden.

26.09.2016

Gifhorn. Für Gleichgewichtsübungen und fürs gemütliche Beisammensein: Der Förderverein hat der IGS Gifhorn jetzt eine Slackline und drei Holz-Sitzgruppen im Wert von 5150 Euro übergeben. Und das ist erst der Anfang bei der Aufwertung des Außengeländes.

23.09.2016

Mit einem großen Schulfest und Tag der offenen Tür feierte das Gifhorner Otto-Hahn-Gymnasium am Freitagnachmittag die Fertigstellung seiner neuen Mensa. Die Schüler haben dazu ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt.

23.09.2016
Anzeige