Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Bei Müden Flächen für Windkraft-Anlagen

Müden Bei Müden Flächen für Windkraft-Anlagen

Müden. Windenergie sorgt allerorts für Wirbel. Auch nordöstlich von Müden liegt eine der Potenzialflächen für neue Anlagen, die der Zweckverband Großraum Braunschweig in seinen Entwurf für das Raumordnungsprogramm aufgenommen hat. Zu einer Infoveranstaltung kamen jetzt rund 200 Müdener Bürger ins Kubus.

Voriger Artikel
Hundemord-Demo: Polizei erwartet 1000 Teilnehmer
Nächster Artikel
Telekom-Ärger: Erst der Schaden, dann die Rechnung

Thema Windenergie: Eine Infoveranstaltung in Müden lockte 200 Bürger ins Kubus.

Quelle: Chris Niebur

Für Jens Palandt vom Zweckverband war es bereits die 81. derartige Veranstaltung im Großraum Braunschweig. Er wies darauf hin, dass die Windenergie ein konfliktträchtiges Thema sei, aber politisch als Teil der Energiewende in Deutschland definiert - mit dem Auftrag für den Zweckverband, das umzusetzen.

Ziel ist es dabei, die bisherige Fläche zu verdoppeln im Großraum, was eine Verdreifachung der Leistung aus Windenergie bringen würde auf dann rund 1400 Megawatt im Jahr 2020. „Wir kommen nicht drum herum, auch wenn mit Beeinträchtigungen von Landschaft und Natur gerechnet werden muss“, sagte Palandt.

34 Vorrangstandorte gebe es derzeit im Verbandsgebiet, 53 sollen es einmal werden. 23 der bestehenden Flächen bieten dabei die Möglichkeit einer Erweiterung. Von 19 neu identifizierten Standorten liegen dabei drei auch in der Samtgemeinde Meinersen: bei Hillerse, bei Seershausen und eben bei Müden.

Nach der Vorstellung der Pläne gab es später Gelegenheit für Fragen. Müdens Bürgermeister Horst Schiesgeries fungierte als Moderator. Er hatte die Infoveranstaltung begrüßt als Möglichkeit, „sich aus erster Hand zu informieren“.

cn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr