Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Bei Ceka beginnt nun auch innen die große Frischzellenkur

Neuer Fahrstuhl und neue Treppe Bei Ceka beginnt nun auch innen die große Frischzellenkur

„Frischzellenkur“ für das größte Kaufhaus in der Innenstadt: Nachdem Immobilien-Eigentümer Manfred Fischer bereits im Spätsommer 2016 die komplette Ceka-Fassade auf Vordermann bringen ließ, geht‘s nun im Inneren weiter.

Voriger Artikel
Café Charlottenburg: Neuer Pächter in den Startlöchern
Nächster Artikel
An Dragenkreuzung beginnt Sanierung der Tangente

Sanierung und Erweiterung: Gifhorns Ceka-Kaufhaus wird umgestaltet. Die Verkaufsfläche soll auf rund 1900 Quadratmeter anwachsen. Foto: Sebastian Preuss

Quelle: Sebastian Preuß

Gifhorn. Ein neuer Fahrstuhl und eine moderne Treppe werden eingebaut, eine weitere Verkaufsfläche entsteht derweil im Obergeschoss.

„In dieser Woche wird der alte Aufzug demontiert“, erklärt Gifhorns Ceka-Leiter Michael Metz. In den kommenden drei Wochen werde dann der neue Fahrstuhl eingebaut. „Er kann von unseren Kunden genutzt werden und bietet zudem die Möglichkeit, Waren-Paletten zu transportieren“, so Metz.

Zur Zeit würden bereits viele Umbauarbeiten im Hintergrund laufen. Das Obergeschoss werde als Verkaufsfläche vorbereitet. „Zwischenwände werden eingezogen, es wird geputzt, der Fußboden erneuert und Platz für den Personalraum geschaffen“, so Metz. Über eine moderne Stahltreppe - sie wird am Standort der früheren Rolltreppe entstehen - soll ein Zugang zu den oberen Verkaufsräume geschaffen werden. Auch eine Fläche im Erdgeschoss, die bis Dezember 2016 den Leifert-Coffee-Shop beheimatet hat, wird Ceka für eigene Zwecke nutzen. Nach Abschluss der Umbau- und Modernisierungs-Arbeiten wird die Gesamtverkaufsfläche 1900 Quadratmeter betragen.

Auch die in die Jahre gekommene und zum Brunnen hin gelegene Haupteingangstür des Kaufhauses wird in den nächsten Tagen erneuert. „Sie wird durch eine elektronische Automatik-Tür ersetzt“, kündigt Warenhausleiter Metz an.

Bereits im Juni 2016 hatte Ceka-Chef und Diplom-Kaufmann Harald Többens, der von seiner Firmenzentrale in Leer 13 Kaufhäuser leitet, der AZ mitgeteilt, dass der bestehende Vertrag für den Standort Gifhorn langfristig verlängert worden sei.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Die Sanierung des Bahnübergangs bei Ausbüttel hat begonnen. Sind Sie von den Arbeiten auf der B4 betroffen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr